15.08.2019: „Söldner" empfangen Cowboys zum Härtetest

Am kommenden Sonntag kommen die Cowboys aus München ins Georg-Gaßmann-Stadion. „Das Spiel wird ein echter Härtetest und für beide Mannschaften eine Standortbestimmung," prophezeit Präsident Carsten Dalkowski und spielt auf die klaren Vorzeichen dieser Partie an.

Sponsoren & Partner

Mercenaries müssen erneut auswärts ran

Die Vorzeichen für das nächste Auswärtsspiel der Marburger Footballer sind eindeutig. Die Mercenaries haben aktuell - besonders in der Offensive - einen Lauf und die Ingolstadt Dukes stehen mit einer Bilanz von einem Sieg und sieben Niederlagen auf dem letzten Platz der GFL Staffel Süd.

Doch Interims Headcoach Tibor Gohmert warnt. „Auch wenn wir in der GFL noch keins der Spiele gegen die Dukes verloren haben, ist doch Demut vor dem Spiel angesagt. Wir haben einige Verletzte und die langen Auswärtsfahrten schlauchen doch erheblich." Diese Demut ist auch angebracht. Die letzten Partien waren immer ausgeglichen und spannend. „Nicht anderes erwarte ich auch von diesem Spiel, besonders weil die Dukes einen gefestigten Kader haben und das wichtige Spiel gegen Kempten für sich entscheiden konnten," orakelt auch Defense Coach Sergej Schmidt.

„Wir gehen aber natürlich allein aufgrund der Tabellensituation als Favorit ins Spiel und wollen dieser Rolle auch gerecht werden," erklärt QB Jakeb Sullivan, der aktuell zu den besten Werfern der Liga gehört.

Die Mercenaries werden versuchen ihren Lauf mit fünf Siegen in Folge am Leben zu erhalten. Dafür gab es während der Woche sogar extra Trainingseinheiten.

Wer sich das Duell nicht vor Ort anschauen kann, hat unter live.gfl.info die Gelegenheit dem Spiel per livestream zu folgen.