09.05.2020: Football-Deutschland soll ab September spielen

In Football-Deutschland soll auch dieses Jahr gespielt werden: Die Saison 2020 der GFL und der anderen AFVD-Lizenzligen soll im September starten. Auf dieses Ergebnis verständigten sich AFVD-Präsidium, das Ligadirektorium als die Vertretung der GFL- und GFL 2-Vereine, sowie die Verteter der Landesverbände, der Football-Jugend, des Bundesschiedsricherausschusses und der übrigen AFVD-Lizenzligen. Für die GFL und auch die anderen AFVD-Lizenzligen sollen neue Spielpläne mit angepassten Gruppeneinteilungen erstellt werden. Die Vertreter von GFL, GFL 2, Damen-Bundesliga, Damen-Bundesliga 2, Jugendbundesliga und der Deutschen Flag Football Liga haben gemeinsame Eckpunkte vorgeschlagen.

Sponsoren & Partner

Mercenaries spielen in München

Am morgigen Samstag müssen die Footballer der Marburg Mercenaries schon früh aus den Federn. Um 6:00 Uhr morgens startet der Bus zur GFL Partie im Münchner Dante Stadion. Kick Off zu der wegweisenden Begegnung ist 16:00 Uhr.

"Die Mannschaft ist gut vorbereitet und die Woche Pause hat allen gut getan," so Sportdirektor Michael Dalkowski. So haben die Söldner aktuell nur wenige verletzte Spieler zu beklagen. Auch die öffentlichen Turbulenzen um den Rücktritt von Dale Heffron habe die Mannschaft gut verkraftet, der Fokus sei sehr stark auf die Zukunft gerichtet und die Stimmung positiv, so der Sportdirektor, der auch mit zum Spiel in die bayrische Hauptstadt fährt. „Der Mannschaft und dem Trainerstab ist die Relevanz des kommenden Spieles sehr bewusst, besonders auch weil München sich in den letzten Jahren zu einer Art Angstgegner entwickelt hat," erklärt Trainer Tibor Gohmert und ergänzt: „Am Samstag zählt nur der Sieg."

Dabei können die „Mercs" mit breiter Brust den langen Weg nach Bayern auf sich nehmen. Die Offense um QB Jakeb Sullivan ist die letzten beiden Spiele in Fahrt gekommen, einige Rekorde in der GFL sind bereits gefallen.

Das gleiche gilt aber auch für den Angriff der Munich Cowboys und daher wird die Defense von Koordinator Sergej Schmidt alle Hände voll zu tun haben.

Wer es nicht ins Stadion schafft, kann sich die für GFL Playoffs richtungsweisende Partie über live.gfl.info im Livestream anschauen.