Sponsoren & Partner

Intersport Begro
Dromedar
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Licher
tegut... gute Lebensmittel
Gerolsteiner
Figge Berufsmode
Welcome Hotel Marburg
Hairdome Marburg
Wiora Immobilien
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Reiseladen am Grün
HOC House of Communication
Kelz & Partner
Vita Fitness
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
ja design & print
 Miosol Sports
Balzer Bauwelt Marburg
Autohaus Leege
Oberhessische Presse

25.08.2016: Mercenaries empfangen die Allgäu Comets

Mercenaries empfangen die Allgäu Comets
Die Marburger Footballer empfangen am kommenden Sonntag den Tabellenvierten aus Kempten. Erneut wartet eine schwierige Aufgabe auf die Männer um Headcoach Matthias Dalwig. 49-16 hatte man das Hinspiel im Süden der Republik verloren.

"Der Angriff der Comets um Quarterback Townsend ist schwer zu stoppen, auf uns kommt eine Menge Arbeit zu," erklärt der Cheftrainer der Mercenaries, die am letzten Wochenende erneute eine mutige Vorstellung gegeben hatten. Leider blieb in den letzten vier Spielen aber nichts Zählbares hängen, trotz couragierter Leistungen musste man am Ende den Platz immer als Verlierer verlassen.

"Das gerade gegen Comets zu ändern wird ein schwieriges Unterfangen, ist aber nicht unmöglich und daher gehen wir wieder mit viel Elan und Willen in diese Partie," so Teamkapitän Merlin Detroy.

Mit den beiden englischen Runningbacks Conroy und Isdale haben die "Kometen" einen überaus effektiven Laufangriff, der auch ein spektakuläres Passspiel ermöglicht, da die gengernische Verteidigung Sicht oftmals zunächst auf den "Run" fokussieren muss.

Aber auch die Lahnstädter haben ein sehr solides Laufspiel. Runningback Silas Nacita, der öfter nun auch als Quarterback eingesetzt wird, ist der Schrecken aller Verteidigungen in der GFL und rangiert aktuell auf Platz 2 aller Ballträger der Liga.

Kick Off für die Partie im Georg-Gaßmann-Stadion ist wie gewohnt Sonntag um 16:00 Uhr.