Sponsoren & Partner

Dromedar
Vita Fitness
Licher
Wiora Immobilien
Balzer Bauwelt Marburg
Oberhessische Presse
Hairdome Marburg
Ssangyong
 Miosol Sports
Kelz & Partner
Autohaus Leege
Figge Berufsmode
Welcome Hotel Marburg
HOC House of Communication
Sparkasse Marburg Biedenkopf
ja design & print
Gerolsteiner
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Intersport Begro
2-k-5 Athletics
Reiseladen am Grün
tegut... gute Lebensmittel
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH

03.08.2010: Deutschland holt den EM Titel

(atb). Das beste Spiel des Turniers hat der Deutschen Nationalmannschaft am Wochenende Gold bei den Europameisterschaften im American Football gebracht. Mit einem zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 26:10, und unter Mithilfe von sechs Spielern der heimischen Marburg Mercenaries, wurden die Franzosen in der Frankfurter Commerzbank Arena besiegt. Die "Söldner" stellten dabei mit Nils Hampel, Lars Hampel, Joachim Ullrich, Bastian Nau, Danny Washington und Daniel McCray das größte Kontingent aller GFL-Teams.

Entsprechend des Mottos "Save the best for last" legten die Deutschen vor rund 8.500 Zuschauern ein begeisterndes, konzentriertes Spiel hin, an dessen Ende der verdiente Titel stand. Initialzündung für den rauschenden Abend war dabei sicherlich der Safety von Defensive End Robert Zernicke (Plattling Black Hawks) Mitte des ersten Quarters, bevor dann im zweiten und dritten Viertel der Grundstein für den Erfolg gelegt werden konnte.

Rund 300 Yards mehr als ihre Gäste hatten die Jungs von Ex-Mercenaries Head Coach Brad Arbon am Ende des Tages erzielt, wobei mit Hanselmann, Roemer und Bollmann drei Receiver an der 100 Yard Marke kratzten, bzw. diese knapp übertrafen. Letztgenannter von den Braunschweig Lions erzielte zwei Touchdowns und war somit Topscorer des Abends. Aber auch Marburgs Runningback Danny Washington kam im Verlaufe des Events immer besser in Fahrt und krönte seine Leistung mit genau 100 Yards Rushing, wobei ein Lauf besonders in Erinnerung bleiben wird, als er ähnlich eines Pin Balls von etlichen französischen Verteidigern abprallte, bevor er endgültig gestoppt werden konnte.

Die Offensive Line um die Hampel Brüder aus Sterzhausen ließ an diesem Abend keinen Sack zu und bestätigte damit ihre überragende Physis, hinter der Quarterback Dennis Zimmermann (Braunschweig Lions), der den Vorzug vor Mercenaries Spielmacher Jo Ullrich bekommen hatte, ein beherztes Spiel mit wenigen Fehlern zeigte und damit das Vertrauen der Trainercrew vollauf rechtfertigte. Persönlich wurde ihm anschließend auch noch die Auszeichnung des Turnier MVP, der Auszeichnung für den wertvollsten Spieler, zuteil. Aus Marburger Sicht konnten sich Runningback Danny Washington und O-Liner Lars Hampel über eine Berufung in das All-Star-Team der Europameisterschaft freuen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es für die Mercenaries nun am 14.08.2010 im Heimspiel gegen die Cowboys aus München mit der "GFL-Routine" weiter.