Sponsoren & Partner

Figge Berufsmode
Welcome Hotel Marburg
Intersport Begro
Licher
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Sparkasse Marburg Biedenkopf
2-k-5 Athletics
Gerolsteiner
Balzer Bauwelt Marburg
Ssangyong
tegut... gute Lebensmittel
Hairdome Marburg
Wiora Immobilien
 Miosol Sports
Autohaus Leege
Reiseladen am Grün
Oberhessische Presse
Dromedar
Kelz & Partner
ja design & print
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
HOC House of Communication
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH

15.02.2010: Mercenaries verstärken Defense

(atb). Mit Daniel McCray und Eric Hoerl werden in der kommenden GFL- Saison zwei ehemalige Linebacker aus Weinheim das Trikot der Mercenaries tragen. Nach etlichen Stippvisiten beim Training der „Söldner“ entschieden sich die Beiden zu einem Engagement an der Lahn. Präsident Carsten Dalkowski ist sehr froh über diese Entwicklung, die er keinesfalls als abgeschlossen betrachtet: „Wir werden in naher Zukunft noch einige weitere Neuzugänge präsentieren können. Zwar muss man mit Vorhersagen immer vorsichtig sein, allerdings haben wir dieses Jahr auf dem Papier einen sehr starken Kader.“

Den 30jährige US-Amerikaner Eric Hoerl verschlug es 2003 dank einer Deutschen Frau nach Magdeburg wo er zwei Jahre für die heimischen Virgin Guards auflief. Ein Jobangebot verschlug den Mann aus Milwaukee im US-Bundesstatt Wisconsin anschließend nach Frankfurt am Mai, wo er sich den Darmstadt Diamonds anschloss, für die er drei Spielzeiten aktiv war, bevor er 2009 in Weinheim unter Head Coach Shawn McBrayer spielte. Hoerl, der sowohl Outside-, als auch Inside Linebacker spielen kann, freut sich auf die Herausforderung Marburg und die Chance unter Coach Roman in dessen berühmt, berüchtigter „4-4 Defense“ spielen zu können.

Daniel McCray gehörte die letzten Jahre zu den auffälligsten Akteuren der Weinheim Longhorns. Ursprünglich aus der Jugend der Heidelberg Bulls, war er ein integraler Part der erfolgreichen GFL-Jugend in Weinheim. Logische Konsequenz der überragenden Leistungen war 2004 die Berufung in die Junioren Nationalmannschaft. Bei den Seniors folgten ganz unterschiedliche Erfahrungen. Nach dem Aufstieg in die GFL 2006 sah das Jahr 2007 eine Knöchelverletzung, 2008 einen munteren Wechsel zwischen beiden Seiten des Balles und erst 2009 wurde McCray dann fast ausschließlich auf der Position des Outside Linebackers eingesetzt, eine Position, die Coach Roman wohl auch in Marburg für den Mann aus Speyer vorgesehen hat. Kürzlich erreichte den Neu Marburger dann auch die Berufung in den erweiterten Kader der Nationalmannschaft für das Spiel gegen Japan im April.

Head Coach Joe Roman wird nächste Woche in Marburg erwartet, um die Vorbereitungen auf die Saison in Angriff zu nehmen.