Sponsoren & Partner

 Miosol Sports
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
Intersport Begro
ja design & print
Figge Berufsmode
Dromedar
Reiseladen am Grün
Balzer Bauwelt Marburg
2-k-5 Athletics
Licher
Hairdome Marburg
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Autohaus Leege
Kelz & Partner
Vita Fitness
Gerolsteiner
Wiora Immobilien
Ssangyong
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Welcome Hotel Marburg
HOC House of Communication
Oberhessische Presse
tegut... gute Lebensmittel
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus

10.08.2009: Knappe Niederlage in Plattling

Mit einer unerwarteten wenn auch knappen 52: 49 Niederlage im Gepäck traten die Marburg Mercenaries am Sonnatg die Rückreise aus Plattling an. Bei den heimischen Black Hawks war es vor allem das brandgefährliche Passspiel der Bayern, welches über vier Quarter nicht wirklich in den Griff zu bekommen war. Über 400 Yards durch die Luft sprechen hier eine deutliche Sprache.
Hatten die Mercenaries zur Halbzeit noch mit 35: 24 geführt, neigte sich die Waage im zweiten Durchgang immer weiter in Richtung des Aufsteigers. Insgesamt entfielen 416 Yards und 6 Touchdowns auf das gefährliche Receiver Trio Farghali, Starzengruber und Blakley. Bei den Mercenaries wusste bei der mehr als durchwachsenen Leistung einmal mehr Sean Cooper zu überzeugen, der insgesamt fünf Touchdowns und rund 240 Yards erzielte. In der gesamten Sasion hat Cooper bereits 2150 Yards erlaufen und dürfte damit klar auf Rekordkurs in der GFL liegen. Überschattet wurde des Spiel von einem Zwischenfall nach dem die US-Amerikaner Vickroy und Kelly nicht mehr auf das Feld zurückkehrten. Nachdem die Emotionen wieder etwas abgekühlt sind, sucht man auf Seiten der Mercenaries eine interne Lösung. "Wir werden nicht den Fehler machen, die Angelegenheit weiter in der Öffentlichkeit auszutragen. Es gilt jetzt zunächst Ursachenforschung zu betreiben, um dann wieder gemeinsam an einem Strang zu ziehen." so Vize Arik Bredendiek zur weiteren Vorgehensweise des Vereines. Viel Zeit zum Nachdenken bleibt nicht, denn schon am nächsten Wochenende steht ein echtes Endspiel gegen die Stuttgart Scorpions auf dem Programm. 1. Viertel 0:7 Marcel Duft (85 Yards Kickoff Return) PAT Marcel Duft 6:7 Florian Starzengruber (17 Yards Pass von Jimmy Robertson) 6:14 Sean Cooper (21 Yard Lauf) PAT Marcel Duft 13:14 Andrew Blakley (39 Yard Pass von Jimmy Robertson) PAT Christian Jeranek 2. Viertel 13:21 Sean Cooper (3 Yard Lauf) PAT Marcel Duft 19:21 Jimmy Robertson (1 Yard Lauf) 19:27 Sean Cooper (15 Yard Lauf) 25:27 Florian Starzengruber (34 Yard Pass von Jimmy Robertson) 25:34 Sean Cooper (60 Yard Lauf) PAT Marcel Duft 3. Viertel 32:34 Andrew Blakley (2 Yard Pass von Jimmy Robertson) PAT Christian Jeranek 4. Viertel 40:34 Andrew Blakley (13 Yard Pass von Jimmy Robertson) 2 pt Conv. Dominikus Hägel (Pass Jimmy Robertson) 40:41 Filip Pawelka (13 Yard Pass von Joachim Ullrich) PAT Marcel Duft 46:41 Jimmy Robertson (1 Yard Lauf) 46:49 Sean Cooper (22 Yard Lauf) 2 pt Conv. Gordzielik (Pass Joachim Ullrich) 52:49 Sammy Farghali (6 Yard Pass von Jimmy Robertson)