Sponsoren & Partner

Licher
Oberhessische Presse
Vita Fitness
ja design & print
Reiseladen am Grün
Autohaus Leege
Ssangyong
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
tegut... gute Lebensmittel
Balzer Bauwelt Marburg
Dromedar
HOC House of Communication
Welcome Hotel Marburg
Wiora Immobilien
2-k-5 Athletics
Intersport Begro
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Gerolsteiner
Kelz & Partner
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
Hairdome Marburg
Sparkasse Marburg Biedenkopf
 Miosol Sports
Figge Berufsmode

02.09.2008: Mercenaries bereit für die Playoffs

Headcoach Sebastian Tuch und seine Männer bereiten sich seit dem letzten Saisonspiel in München gezielt auf den vorläufigen Saisonhöhepunkt vor. Die Wunden sind geleckt und (fast) alle Stammspieler werden am kommenden Sonntag, dem 07.09.2008, wieder mit von der Partie sein. Gegner für die Marburger werden die Dresden Monarchs sein, die sich als Viertplatzierte der Nord-Staffel in einem spannenden Spiel gegen die Hamburg Blue Devils qualifizierten.

Das Spiel wird aufgrund der Umbauarbeiten im Marburger Georg Gassmann Stadion im Stadion Am Köppel im Ortsteil Marburg-Cappel ausgetragen. An diese Spielstätte haben die Marburger Verantwortlichen gute Erinnerungen: "Verloren haben wir hier noch nicht," weiß Präsident Carsten Dalkowski. Sicherlich werden die Fans nicht die gewohnten überdachten Sitzplätze zur Verfügung haben, die hohe Steintribüne in Cappel garantiert aber trotzdem eine gute Sicht aufs Spielfeld. "Leider ist auch das Stadion Am Köppel aufgrund des Neubaus des Vereinsheims ein Baustelle, wir werden aber alles Erdenkliche tun, um keine Sitz- und Stehplätze zu gefährden," so der Gameday Verantwortliche Knut Hampel, der mit mehr als 1000 Zuschauern am Wochenende rechnet. 

Die Karten für dieses Spiel (Kick-Off 15.00 Uhr) können nur an der Kasse gekauft werden. Für die Fans des hessichens Football hat man noch eine Besonderheit parat: alle Eigentümer einer Eintrittskarte eines hessischen Footballvereins aus der Saison 2008, haben für dieses Spiel ermäßigten Eintritt. "Mit dieser Aktion wollen wir unsere Verbundenheit mit dem hessischen Verband und seinen Vereinen dokumentieren," erklärt Dalkowski, der auf eine große Anzahl von Fans hofft, die die Marburger lauthals unterstützen.

Die Anfahrtsskizze vom Stadion Am Köppel ist der Homepage des AFV Marburg unter www.mercenaries.de zu entnehmen. Bereits jetzt wird darauf hingewiesen, dass die Parkplätze um das Stadion limitiert sind.