Sponsoren & Partner

Gerolsteiner
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Figge Berufsmode
 Miosol Sports
ja design & print
Hairdome Marburg
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Kelz & Partner
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Balzer Bauwelt Marburg
tegut... gute Lebensmittel
Licher
Welcome Hotel Marburg
Dromedar
Oberhessische Presse
HOC House of Communication
Reiseladen am Grün
Wiora Immobilien
Intersport Begro
Autohaus Leege
Vita Fitness
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH

07.07.2007: Jo’s Tagebuch vom 7. Juli

Angeblich sind alle Spiele ausverkauft! Wow! Eröffnungsspiel und Finale vor 28.000 – Vorrunde 5.000-6.000! Noch ein Grund mehr die Amis zu schlagen!

Heute nicht mehr viel, weil es schon sehr spät ist. Heute morgen konnte wir wieder ausschlafen, da spätes Training angesetzt war. Typisches pre Game Training, nur mit Helm ohne Gegner, Game Series usw…. Danach ging es quer durch die Stadt, vorbei an Dutzenden von Baseballspielen zum Stadion, um das Eröffnungsspiel zu sehen. Diese langen Busfahrten – meist ca. 1 Stunde – nerven langsam etwas. Das Stadion war ziemlich voll, wenn auch nicht jeder Platz. Ich schätze 20.000 dürften es gewesen sein. Schon eine nette Kulisse und auch die Eröffnungsfeier und das ganze Drumherum konnten sich sehen lassen. Wir wurden viel angesprochen von japanischen Fans, die Autogramm haben wollten, Hände schütteln und Fotos machen wollten. Das Stadion ist leider ein sehr weitläufiges Leichtathletikstadion, welches gepaart mit der „japanischen Kühlheit“ für eine sehr leise Atmosphäre gesorgt hat. Gut, dass wir in einem engen Stadion spielen. Der „No Mercy“ Fanclub in Marburg (schöne Grüße an dieser Stelle) hat bei unserer German Bowl Vorbereitung mit 25 Leuten deutlich mehr Lautstärke produziert, als die 20.000 Japaner vorhin. Zum Spiel will ich gar nicht viel sagen. Japan gewohnt stark, wenn auch nicht übermächtig. Den Franzosen merkte man an, dass sie erst vor gut 24 Stunden aus dem Flieger gestiegen sind. Die Offense war katastrophal. Kein First Down bis zur Halbzeit. Ich glaube ein complete Pass bis dahin und so gut wie keine positiven Yards, dazu aber zwei Safeties. Die französische Defense hatte ein paar gute Plays, aber nicht genug, um die Japaner konsequent zu stoppen. Allerdings mussten sie auch jeden Drive an der eigenen 30 oder 40 schon beginnen zu verteidigen. Special Teams weiterhin „horrible“ bei den Blauen! Wir sind zur Halbzeit weg und haben uns mit wichtigeren Dingen beschäftigt. Nämlich dem Abendessen und der Rookie Taufe, die traditionell am Abend vor dem Spiel abgehalten wird. Natürlich bleibt geheim, was da passiert ist. Es war aber sehr unterhaltsam ;-) Morgens geht’s rund, nachdem uns Georg geweckt hat! Wir sind bereit!