Sponsoren & Partner

Figge Berufsmode
Vita Fitness
Oberhessische Presse
Gerolsteiner
Hairdome Marburg
Intersport Begro
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Welcome Hotel Marburg
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
Autohaus Leege
tegut... gute Lebensmittel
Kelz & Partner
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Wiora Immobilien
 Miosol Sports
ja design & print
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Dromedar
Balzer Bauwelt Marburg
HOC House of Communication
Licher

14.02.2007: AFVD Awards 2007 mit den Mercenaries

(atb). Zahlreich vertreten sind die Marburg Mercenaries in diesem Jahr auf der Kandidatenliste der AFVD Awards. Jene Spielern, aus denen eine Jury und das Internet Publikum den Spieler des Jahres, den Jugendspieler des Jahres sowie die Mannschaft des Jahres in Deutschland wählen kann. Lediglich bei der Wahl zum Deutschen Trainer des Jahres stellen die „Söldner“ keinen Nominierten.

Mit Marc Biedenkapp und Joachim Ullrich stellen die Marburger bei den Spielern des Jahres das größte Kontingent unter den insgesamt fünf nominierten Sportlern. Biedenkapp, der vor de Saison von den Schwäbisch Hall Unicorns an die Lahn gewechselt war, etablierte sich sofort als Leistungsträger im Team von Head Coach Brad Arbon und trug mit 740 Yards und 8 Touchdowns nach der regulären Saison wesentlich dazu bei, dass die Hessen in den German Bowl einzogen. Joachim Ullrich spielte eine überragende Saison im Dress der Mercenaries in der ihm 28 Touchdowns bei nur 5 Interceptions gelangen. Weiterhin erwarf der Student aus Gießen 2378 Yards bei einer Rate von 63,9 % vollständiger Pässe. Mit im Rennen um die begehrte Trophäe sind Gunnar Winkler und Oliver Flemming vom Deutschen Meister aus Braunschweig, sowie Runningback Patrick Geiger von den Stuttgart Scorpions.

Auch die Mannschaft der Mercenaries wurde für die Awards aufgestellt, nachdem man 2006 zum dritten Mal in Folge die Süddeutsche Meisterschaft gewonnen hatte und erst nach großem Kampf um den German Bowl den Löwen aus Braunschweig den Vortritt lassen musste. Diese sind dann auch ebenso Kandidat für den Titel wie die Jugendabteilung der Düsseldorf Panther sowie die Flag Footballer der Kelkheim Lizzards.

Bei den Jungendlichen durfte sich der Verein über die Nominierung von Offensive Liner Niels Hampel freuen. Der 17jährige „Left Tackle“ aus Sterzhausen wurde nach der Jugend Europameisterschaft zum besten Spieler auf seiner Position gewählt und ebenso wie sein älterer Bruder Lars in das Allstar Team des Turnieres aufgenommen. Seine Karriere setzt Niels nunmehr zunächst an einer High School in Kalifornien fort, bevor er in das Dress seines Heimatvereines zurückkehren wird.

Wenn Ihr eure Mercenaries unterstützen wollt, dann gebt Eure Stimme bei www.afvd.de ab.