Sponsoren & Partner

Dromedar
Licher
Gerolsteiner
HOC House of Communication
Welcome Hotel Marburg
2-k-5 Athletics
Intersport Begro
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
ja design & print
Reiseladen am Grün
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
tegut... gute Lebensmittel
Vita Fitness
Balzer Bauwelt Marburg
Hairdome Marburg
Ssangyong
Wiora Immobilien
Oberhessische Presse
Figge Berufsmode
Autohaus Leege
Kelz & Partner

30.01.2007: Super Bowl Party im Mexicali

(atb). Wenn am kommenden Sonntag den 04.02.2007 die Chicago Bears auf die Indianapolis Colts treffen, sind neben den Millionen Zuschauern an den Bildschirmen weltweit, auch die Marburg Mercenaries dabei. Der 41. Super Bowl bezieht seinen ganz besonderen Reiz aus der Tatsache, dass beide Mannschaften konträre Stärken und Schwächen zu haben scheinen.

Während die Bears aus der „Windy City“ eher für eine knallharte Defense bekannt sind, hat die Offense der Colts um Quarterback Peyton Manning gerade wieder in den Conference Endspielen eindrucksvoll bewiesen was in ihr steckt, als man geradezu mühelos einen 18 Punkte Rückstand aufholte. Der Tisch ist also gedeckt für ein spannendes Finale bei dem auch die Präferenzen unter den Mercenaries klar verteilt sind. Während Präsident Carsten Dalkowski auf Dänemark Urlaub den Colts die Daumen drückt, hofft Offensive Liner Florian Seibert auf seine „Bären“ um Star-Linebacker Brian Urlacher.

Das Mexicali, treuer Sponsor der Mercenaries, richtet nunmehr bereits zum wiederholten Male die Super Bowl Party für Vereinsanhänger und interessierte Zuschauer aus. Eigentümerin Tanjy Graves, selbst US-Amerikanerin, hat die Leinwand extra in den großen Saal räumen lassen, um möglichst vielen Fans gute Sicht zu bieten. Das traditionelle „All you can Eat“ Buffet mir Ribs und Wings gibt es bis zur Halbzeit und für die Pausen ist ein großer Pokertisch aufgebaut worden. Für durstige Besucher wird ein „Tequila Slam Contest“ ausgerichtet bei dem drei Ausgaben des mexikanischen Nationalgetränks soviel kosten wie sonst eines und dessen Gewinner ebenso mit Preisen belohnt wird, wie die Sieger der zahllosen anderen Spiele an diesem Abend.