Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

04.08.2016: Mal wieder als Außenseiter in die Ferne

Mal wieder als Außenseiter in die Ferne
Die Saarland Hurricanes spielen eine gute Saison und stehen derzeit auf Platz drei der GFL- Gruppe- Süd. War man jahrelang eher eine Kandidat für die untere Tabellenhälfte, hat sich der Kader der "Canes" über die Jahre deutlich verbessert, was auch - aber nicht nur - mit der Qualität der Import- Spieler zu tun hat. Die Analyse von Mercenaries Präsident Carsten Dalkowski fällt dann auch dementsprechend positiv aus: "Die Saarländer machen aus der Distanz betrachtet derzeit vieles richtig. Man hat um einen jungen deutschen Quarterback eine schlagkräftige Mannschaft aufgebaut, die nicht umsonst oben mitspielt. Aus meiner Sicht kann es zwar für Schwäbisch Hall und Frankfurt noch nicht reichen, der dritte Rang in der Tabelle spiegelt aber die Leistungsstärke absolut wieder".
Letztendlich bedeutet diese Einschätzung nichts anderes, als dass die heimischen "Söldner" mal wieder als Außenseiter die Fahrt zum Gegner antreten werden. "Darin haben wir ja inzwischen ausreichend Übung", so Head Coach Matthias Dalwig, der jedoch immer wieder betont, dass der bisherige Saisonverlauf keine negative Überraschung darstellt. "Wir haben eine junge, teilweise unerfahrene Mannschaft, die in vielen wichtigen Situationen noch Lehrgeld zahlt. Noch dazu fehlt unserem Kader auf einigen entscheidenden Positionen noch die Qualität und Tiefe, um enge Spiele zu gewinnen. Daran arbeiten wir jedoch stetig weiter und ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass wir diese Spielzeit noch den ein oder anderen Sieg werden einfahren können." Ob dieser am Samstag im Ellenfeldstadion von Neunkirchen gelingen kann, erscheint fraglich, und doch gab es auch im Hinspiel, welches 21:42 verloren ging, Lichtblicke, die zumindest ein engeres Ergebnis möglich machten. Für Sam Weiss, Defensive Coordinator der Mercenaries indes reine Gedankenspielerei. "Das war ganz am Anfang der Saison. Saarland sieht inzwischen wesentlich gefestigter aus und wird uns zuhause vor eigenem Publikum alles abverlangen. Gerade die Anfangsphase wird darüber entscheiden, ob wir die Partie ausgeglichen gestalten können." Hoffnung hat man bei den "Söldnern" vor allem im Hinblick auf die zwei noch ausstehenden Spiele gegen die Munich Cowboys, die sich derzeit in einer ähnlichen Tabellensituation befinden wie die Hessen. Die ausgefallene Begegnung in München wird übrigens unter dem Datum des 13.08.2016 nachgeholt, nachdem sich beide Seiten auf einen Termin einigen konnten. Kick- Off der Partie innerhalb der GFL- Süd ist am 06. August 2016 um 17.00 Uhr im Ellenfeldstadion in Neunkirchen.