Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports

28.04.2016: Endlich wieder Football in Marburg

Endlich wieder Football in Marburg
"ISUZU Game Day im Georg-Gaßmann-Stadion" Viel zu lange mussten die Fans der Marburg Mercenaries auf ein Heimspiel ihrer "Söldner" warten, doch am Tag der Arbeit, beim "ISUZU Game Day" hat dieses Warten endlich ein Ende. Die Saison in der German Football League beginnt mit einer Begegnung gegen die Rhein Neckar Bandits aus Mannheim, dem gleichen Gegener, der sich auch letztes Jahr zur Premiere im Georg-Gaßmann-Stadion vorstellte. Und was für eine misslungener Start es damals war. Bei heftigstem Regenwetter und mit einem kurzfristig eingeflogenen, unglücklich agierenden Quarterback Brian Ensminger verloren die Lahnstädter und liefen diesen verlorenen Punkten den Rest der Spielzeit hinterher. "Das war in der Tat kein schönes Spiel", so Präsident Carsten Dalkowski, der von seiner Mannschaft dieses Jahr nichts anderes als den ersten Sieg der Saison fordert. "Die Vorbereitung war insgesamt ruhiger als im Vorjahr, der Quarterback ist schon eine ganze Weile hier und auch das Wetter soll am Feiertag um einiges besser werden. Ein positiver Start ist immens wichtig und aus diesem Grund haben wir uns auch noch einmal intensiv um Verstärkung bemüht."
Die genannte Verstärkung heisst James Krebs, kommt von der Framington State University in Massachusetts und soll eine Offensive Line verstärken, die zuletzt doch mit argen Personalproblemen zu kämpfen hatte. Die Suche nach einem geeigneten Kandidaten gestaltete sich auch deswegen so schwierig, weil man aufgrund der Situation im Kader zwingend einen Dual-Passport Import benötigte. Krebs, wie der Name schon vermuten lässt, hat einen Deutschen Pass wird das Ausländer- Kontigent von daher nicht belasten und schon gegen Mannheim auf dem Rasen stehen. "Viel Schlaf oder Training wird er vor dem Saisonstart nicht mehr bekommen, aber es gibt sicherlich Positionen, auf denen man das riskieren kann", so Dalkowski, der bei seinen Recherchen auch noch auf einen weiteren Kandidaten gestoßen ist. "Wie der Zufall es so will. Erst findet man ewig nichts, und jetzt stehen wir auch noch in engem Kontakt zu einem weiteren hochkarätigen O-Liner. Wenn alles gut läuft, wird hier noch mal nachgebessert." Die Mannschaft hat sich für den Saisonauftakt viel vorgenommen, will auf dem aufbauen, was in Nürnberg schon gut lief. Dazu Head Coach Matthias Dalwig: "Klar lief in Nürnberg noch nicht alles so wie es sein sollte, aber man muss auch die positiven Aspekte sehen. Wir haben in Ansätzen bereits ein gutes Laufspiel gesehen und das obwohl unser Runningback erst wenige Tage vorher eingeflogen war. Wir haben weiterhin eine solide Defense gesehen, die lediglich zehn Punkte zugelassen hat und im Verlauf der Saison nur noch besser werden wird. All dies sind gute Ansätze die mich für das Wochenende positiv stimmen". Die Mannheimer konnten sich in der Off-Season gut verstärken und dürften mit ähnlichen Zielen in die Saison 2016 gehen wie die Marburger. Unter anderem kamen mit Brandon Kohn (Allgäu Comets), Aziz Rebai (Cologne Crocodiles) und Darious Watson (Saarland Hurricanes) drei Playmaker für die Offense hinzu. Auf der anderen Seite des Balles kann man Rückkehrer Darius Marmol Carmona (Schwäbisch Hall Unicorns) sowie ein Trio von den Darmstadt Diamonds begrüßen. Kevin Galinski (Defensive Line), Mark Kimbel (Linebacker) und Myron De Vane (Defensive Back) streifen sich erstmalig das Trikot der "Banditen" über. Kick- Off der Saisonpremiere ist am Sonntag den 01. Mai 2016 im Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg.