Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports

21.04.2016: Mercenaries testen in Nürnberg

Ihr erstes und einziges Vorbereitungsspiel auf die Saison 2016 bestreiten die Marburg Mercenaries am kommenden Sonntag in Nürnberg. Gegen die Rams, letzte Saison auf Platz vier der GFL 2 (Gruppe Süd), will man sich den Rost aus den Knochen spielen, die Neuzugänge unter Wettkampfbedingungen testen und sich das nötige Selbstvertrauen für die anstehende Spielzeit in der German Football League zulegen. Das dies aufgrund personeller Engpässe auf einigen Positionen schwierig genug wird, ist allen Beteiligten klar. Dazu Präsident Carsten Dalkowski: "Wir sind was die Kaderplanung angeht leider immer noch nicht ganz fertig, jedoch kann ich ein Stückweit Entwarnung geben, da sich sehr kurzfristig noch etwas tun wird." Unschwer zu erraten, dass Marburgs Macher dabei trotz aller Andeutungen die Offensive Line meinen dürfte. Dabei sein werden in Franken beim "SMART FAN DAY" auf jeden Fall schon alle amerikanischen Neuzugänge der "Söldner".
Einer, nämlich Rückkehrer Sam Weiss, ist seit 2016 in doppelter Mission unterwegs. Sorgte er letzte Saison, vor allem nach seiner Umschulung vom Safety zum Linebacker, nur auf dem Rasen für Furore - eine Spielzeit, die er auf Platz drei in der Kategorie "Tackles" innerhalb der gesamten GFL beendete - ist der Mann aus aus dem US- Bundesstaat Maine nunmehr auch für die Defense als deren Koordinator hauptverantwortlich. "Ich freue mich auf diese Aufgabe, schließlich weiß ich nach einem Jahr GFL besser was mich erwartet und vor allem wie man gegnerischen Offensivformationen begegnen sollte." Neu im Dress der Lahnstädter ist Defensive Back Damon Collins, der seine College Zeit zunächst am Diablo Valley College, Kalifornien (JC) und anschließend bei den UNLV Rebels in Las Vegas, Nevada verbrachte. Die Universität der Division I sicherte sich die Dienste des Cousins von NFL- Receiver Nate Burleson, nachdem er unter allen Defensive Backs der Junior Colleges auf Nummer 27 gelistet wurde. In Marburg soll Collins sowohl die Position des Safeties als auch des Cornerbacks bekleiden. Darüber hinaus ist zu erwarten, dass er aufgrund seiner Geschwindigkeit auch als Returner eingesetzt wird. Frisch gelandet wird auch Runningback Silas Nacita mit von der Partie sein, allerdings wird man über die tatsächliche Spielzeit wohl noch verhandeln. "Mit Jet Lag auf dem Feld zu stehen ist halt immer schwierig", so Dalkowski, der die Entscheidung jedoch selbstverständlich komplett dem Trainerstab um Offensive Coordinator Ray Jauch überlassen wird. Kick- Off der Generalprobe ist am Sonntag den 24. April 2016 um 15.00 Uhr auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg.