Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

14.04.2016: GFL Juniors erfolgreich in Darmstadt

GFL Juniors erfolgreich in Darmstadt
Die Ansage von Headcoach Sergej Schmidt nach der Niederlage im Saisoneröffnungsspiel gegen Wiesbaden war klar und deutlich, gegen die Darmstadt Diamonds musste ein Sieg her. Die Botschaft kam beim Team an und in zwei sehr guten Trainingseinheiten konnte man an den Fehlern aus dem ersten Spiel arbeiten.
Die harte Arbeit auf beiden Seiten des Balles zahlte sich im Spiel gegen Darmstadt aus. Das Spiel konnten die Marburg Mercenaries mit 14:34 für sich entscheiden.
Die Offense von Trainer Boyan Pohl funktionierte wie geplant und so konnten die Mercenaries ihre Playmaker erfolgreich in Szene setzen. Dies schlug sich sich in den Touchdown Läufen von Aaron Schüssler und Marvin Craig nieder. Hinzu kamen insgesamt drei wunderschöne Pässe von Quarterback Dennis Siebert auf Wide Reciever Daniel Seetodeh, die dieser allesamt zu Touchdowns in die Endzone der Diamonds tragen konnte. Zusätzlich verwandelte Seetodeh auch noch 4 von 5 Extrapunkt-Versuchen.
Auch die Marburger Defense hatte einen guten Tag, es wurde viel konsequenter gespielt und so konnte der Gegner das gesamte Spiel hindurch dominiert werden. Erst im 4. Quarter gelang es den Gastgebern, die bereits im ersten Viertel durch einen Interception Return Touchdown Punkte auf die Tafel brachten, noch einmal mit einem langen Touchdownlauf zu punkten. Insbesondere der konstante Druck auf die beiden Darmstädter QBs führte zum Erfolg der Marburg Mercenaries. Beide mussten harte Hits einstecken und kamen dadurch überhaupt nicht in ihren Spielrythmus. Lediglich 4 der 16 Passversuche der Darmstädter kamen an und brachten kaum Raumgewinn. Auf Seiten der Marburger Defense verzeichneten Fabian Frank und Maxi Sack jeweils eine Fumble Recovery, Felix Lichtenberg konnte die Darmstädter Offense mit einem Sack stoppen und Leon Kaletsch verbuchte einen Sack und eine Interception auf seinem Konto. Bedingt durch eine viel bessere Blockarbeit seiner Mitspieler konnte Daniel Seetodeh einige schöne Kick-Off und Punt Returns hinlegen. Durch die ebenfalls starke Coverage im Punt und Kick-Off Team hatte die Defense der Mercenaries stets den Luxus einer guten Feld-Position.

Headcoach Sergej Schmidt lobte nach dem Spiel die überzeugende Team-Leistung in allen 3 Phasen des Spiels und die ersichtliche Steigerung zum ersten Saisonspiel. Die Hauptaufgabe für das Spiel gegen den Aufsteiger aus Mainz wird in der Offense "Ball Security" sein. In der Defense müssen die Mercenaries die Big-Plays durch den Lauf des Gegners verhindern. Das Spiel gegen den Aufsteiger aus Mainz findet am 24.04.2016 in Mainz statt.