Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

23.07.2015: Den Schwung mitnehmen

Den Schwung mitnehmen
Es gab zuletzt durchaus positive Anzeichen dafür, dass die Saison der Marburg Mercenaries sich nunmehr zum Besseren wenden kann. Nach dem katastrophalen Start in die GFL- Spielzeit 2015 brachte zunächst Neu- Quarterback EJ White Enthusiasmus in die Mannschaft zurück, bevor der erste Saisonsieg über die Franken Knights zusätzlichen Auftrieb gab. Dies alles ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass die hessischen "Söldner" am Samstag als krasser Außenseiter zum Klassenprimus nach Schwäbisch Hall reisen werden. "Alles andere als eine Niederlage wäre natürlich eine Riesenüberraschung. Für uns geht es primär darum, den Aufwärtstrend der letzten Wochen zu bestätigen, eine gute Figur auf dem Rasen abzugeben und einen würdigen Gegner darzustellen", so Präsident Carsten Dalkowski zur kommenden Aufgabe.
Die Beschreibung als Klassenprimus passt auf die Schwäbisch Hall Unicorns schon seit etlichen Jahren. Gestützt auf eine gute Jugendarbeit und durch die Erfolge mit immer mehr Qualität von außerhalb gesegnet, ist man das Maß aller Dinge in der GFL- Süd, was sich auch an den Statistiken der Liga eindrucksvoll festmachen lässt. Waren es in der Vergangenheit zumeist die Offensivstatistiken in denen die "Einhörner" glänzen konnten, liegt man nunmehr auch was die Defensive angeht weit vorn. In der Kategorie "Total Defense" belegt man hier ligaweit einen guten dritten Rang. Dies verwundert wenig, liest sich doch der Kader von Head Coach Siggi Gehrke ein wenig wie das "Who is Who" der süddeutschen Footballszene. "Wenn man die ganzen Namen liest, da legt man schon die Ohren an", so Defensiv Coordinator Carsten Weber. Bange machen gilt indes nicht, hatte man doch in der spielfreien Zeit ein paar Wochen, die üblichen kleineren Verletzungen, die während ener Saison auftreten, vollständig auszukurieren. Vor allem im Bereich der Linebacker entspannte sich die Personalsituation zuletzt merklich. In der Offense bleibt abzuwarten, wie sich EJ White mit seinen Receiver gegen eine weitaus bessere Defense, als zuletzt jene der Franken Knights, schlägt. Das Laufspiel um Runningback Andrecus Lindley war ohnehin während der gesamten Spielzeit die einzige Konstante. Der US-Amerikaner rangiert derzeit mit einem Durchschnitt von gut 110 Yards pro Spiel auf Platz zwei der Statistiken der German Football League. Kick-Off ist am Samstag den 15. Juli 2015 um 17.00 Uhr im Hagenbach Stadion in Schwäbisch Hall.