Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

17.06.2015: Stuttgart ohne Probleme in Marburg siegreich: Scorpions gewinnen im Schongang

Stuttgart ohne Probleme in Marburg siegreich: Scorpions gewinnen im Schongang
Bereits nach wenigen Spielminuten war den knapp 350 Zuschauern im Georg-Gaßmann-Stadion klar wohin die Reise auch beim Heimspiel gegen die Stuttgart Scorpions gehen würde. Weiterhin stark geschwächt waren die Mercenaries kein ernstzunehmender Gegner für die Mannschaft aus Baden-Württemberg, die einen lockeren 0-38 Auswärtssieg mit auf die Heimreise nehmen durften. Dabei leisteten sie sich sogar den Luxus ohne etatmäßigen Quarterback zu spielen und Pass-Empfänger Dylan Potts diese Aufgabe erledigen zu lassen. Dieser lies auch in dieser ungewohnten Rolle nichts anbrennen und führte seinen Angriff engagiert mit vielen Läufen zum Sieg.

Marburgs Offense wurde dabei von Rookie Bastian Berghaus angeführt, der sein erstes GFL Spiel von Beginn an absolvierte. Dieser bemühte sich redlich, konnte aber mit seinem Möglichkeiten nichts gegen die starke Verteidigung ausrichten. "Wir wissen, dass wir derzeit eine schwierige Phase durchmachen, aber wir trainieren hart, um besser als Team zu werden," so Headcoach Matthias Dalwig nach dem Spiel. "Mit einer solch jungen und unerfahrenen Truppe müssen wir allesamt einfach geduldiger sein, wir werden unsere Siege noch einfahren," so auch Defense Coach Carsten Weber.

Einiger Änderungen bei den Personalien konnten dabei am Sonntag bereits erkannt werden. QB Brian Ensminger war nur zum Notfall umgezogen und fliegt bereits in dieser Woche nach Hause. Über den möglichen Ersatz schweigt man sich in der Chefetage der Mercenaries noch aus. "Ob wir bereits am kommenden Sonntag jemand anderen als Quarterback sehen werden, kann ich noch nicht versprechen, will es aber auch nicht ausschließen," erklärt Präsident Carsten Dalkowski bereits nach dem Spiel. Nägel mit Köpfen hatte man wohl bereits aber schon in der Verteidigung gemacht. Dort wird ein weiterer Pass-Verteidiger die Mercenaries in dieser Woche verstärken. "Die Deadline Ende Juni haben wir im Blick und werden - soweit es finanziell möglich ist - entsprechende Verstärkungen organisieren," orakelt Vize-Sport Sebastian Lau.

Auch von Seiten des Vorstands will man die junge Mannschaft nicht alleine diese Phase durchstehen lassen. "Wir sind fest entschlossen, der Mannschaft den Rücken zu stärken," stellt Dalkowski klar. Dies ist nach der fünften GFL Niederlage in Folge auch bitter nötig, besonders im Hinblick auf die anstehenden Spiele gegen Saarland und Franken.