Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

04.08.2014: Mercenaries gewinnen im Schongang

Mercenaries gewinnen im Schongang
Ein klarer 42-14 Sieg stand am Ende eines sommerlichen Spielchens auf der Habenseite der Mercenaries. Die knapp 450 Zuschauer erlebten ein locker auftretenden Team aus Marburg und einen tapfer kämpfenden Gast aus Rothenburg.

<p>Die Knights machten aufgrund der fehlenden Kaderstärke dabei aus der Not eine Tugend, etliche Spieler wurden auf beiden Seiten des Balles eingesetzt und kämpften aufopferungsvoll bis zum Abpfiff. Allerdings ohne eine wirkliche Chance an diesem Tag, der Sieg der Mercenaries war nie gefährdet und die Trainer wechselten bereits nach dem Pausentee munter durch.</p>

 

<p>Bestnoten verdiente sich an diesem Tag auf Seiten der Gäste besonders Jo Jyoner, der sowohl in der Offense als auch in der Defense seine Extraklasse unter Beweis stellte. Bei den Marburger war es einmal erneut Quarterback Micah Brown, der seine Farben umsichtig führte und in allen Angriffsversuchen der Mercenaries entscheidend beteiligt war. Ebenfalls einen extra Lob hat sich das Laufspiel der Mercenaries an diesem Tag verdient. Bereits vor dem Spiel als Taktik klargestellt, war die Bodenattacke der "Söldner" besonders gefordert und lies auch während des gesamten Spiels die Kontrolle nichts vermissen. Deutlicher Beleg der Überlegenheit: das Spiel war bereits nach knapp 2 Stunden Spielzeit vorbei. In der Verteidigung der Lahnstädter stachen besonders Klaus Afflerbach und Cesare Vanucci, sowie Curtis Slater und Sean Barber hervor.</p>

 

<p>Bereits zur Halbzeit führten die Marburger beruhigend mit 28-0. Zweimal Luke McCann und jeweils einen Touchdown von Fiedler und Heinz rundeten die gute Vorstellung der Marburger Offensivabteilung an diesem Tag ab. Sodann ließ Headcoach Matthias Dalwig munter durchwechseln und es entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch zwischen den Teams. Jeweils zwei Touchdowns von Franken und noch zwei der Gastgeber (Tischkau und Brown) konnten die Fans noch bei sommerlichen Temperaturen bejubeln.</p>

 

<p>Einziger Wehrmutstropfen war die schwere Verletzung von Tight-End Jonas Beckmann im letzten Spielviertel. Die Saison wird für den sympathischen Marburger Studenten wohl leider vorbei sein.</p>

 

<p>Durch die gleichzeitige Niederlage der Stuttgart Scorpions gegen die Schwäbisch Hall Unicorns ist weiterhin "alles drin" in der Gruppe Süd der German Football League. Am kommenden Wochenende wird es dann aber bereits wieder Ernst für die Mercenaries. Beim Gastspiel in Saarbrücken muss man gewinnen, um die ersten beiden Plätze in der Tabelle - und das somit einhergehende angepeilte Play-Off Heimspiel - nicht aus den Augen zu verlieren.</p>