Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

22.06.2011: Das kommende Heimspiel der Mercenaries muss ausfallen

Die Marburg Mercenaries können am Sonntag im Georg Gassmann Stadion leider keinen Football präsentieren. Der vorgesehene Gegner musste aufgrund zu vieler verletzter Spieler die Reise in die Lahnstadt absagen. Geschäftsführer Torsten Reif erklärt die Situation der Saarland Hurricanes: "Wir haben einfach nicht mehr die ausreichende Anzahl an spielberechtigten Spielern zur Verfügung und werden dies auch durch Vorlage von geeigneten Attesten nachweisen." Dies freilich hilft den Mercenaries am kommenden Sonntag wenig, fest steht zunächst einmal nur, dass das GFL-Spiel am Sonntag nicht wird stattfinden können. Die Bundesliga-Footballer aus Marburg gehen somit verfrüht in die Sommerpause und sind - mal wieder - zum Zuschauen verdammt.

Ob sich beide Vereine aufgrund des engen Terminplans auf einen neuen Spieltermin einigen können, wird sich die nächsten Tage zeigen. "Beide Vereine arbeiten aber an einer sportlich und finanziell vernünftigen Lösung," erklärt Marburgs Präsident Carsten Dalkowski.

Auf Unverständnis bei den Marburger Fans ist die Tatsache gestoßen, dass die Saarland Hurricanes noch eine zweite Mannschaft besitzen, deren Spieler allesamt für die GFL-Mannschaft spielberechtigt sind und diese sogar ein Spiel am Samstag in Wetzlar austragen wird. "Warum man den Kader der ersten Mannschaft nicht mit diesen Spielern auffüllen will, bleibt wohl das Geheimnis von Headcoach Scherer und der Führungsetage der Saarbrückener," so Matthias Lörke, Vorsitzender des Marburger Fanclubs "Supporters".

"Wir warten nun zunächst mal die Entscheidungen des Ligaobmanns ab, und schauen dann weiter," beruhigt Dalkowski die aufgebrachten Rufe aus dem Fanlager. Denn sicherlich werden die "Hurricanes" eine erhebliche Anzahl an Attesten vorlegen, welche die Sportuntauglichkeit der Spieler belegen. Denn falls es zu wenig sein sollten, droht der Ausschluss aus der German Football League. "Und das kann sicherlich nicht im Sinne der Liga und der Hurricanes sein," so Dalkowski weiter.

Auch das für Sonntag geplante Jugendspiel fällt dem Verletzungspech des Gegners zum Opfer. Das Jugendspiel der Mercenaries musste auch absagt werden, da die Frankfurt Universe nicht genügend Spieler stellen konnte.