Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

02.05.2011: Marburg Mercenaries Jugend erneut erfolgreich

Marburg Mercenaries Jugend erneut erfolgreich
Am Sonntag konnte der Nachwuchs der Marburger Footballer den dritten Sieg im dritten Spiel der Jugendregionalliga feiern. Im Georg-Gassmann-Stadion wurden die Frankfurt Pirates mit 26 zu 14 bezwungen.

Die Marburger, die gleich auf mehrere Stammspieler verzichten mussten, gingen zunächst zu nervös in diese Partie und lagen durch mehrere individuelle Fehler kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit 0 zu 8 hinten. Neben Nico Grimm und Marlon Brandl, die beide verletzungsbedingt fehlten, sagten den Marburgern noch weitere Spieler auf Grund der zu Ende gehenden Ferien ab. So konnte der Angriff immer noch nicht auf den etatmäßigen Quarterback Kilian Steinpass zurückgreifen und auch Runningback Niklas Biskamp glänzte durch Abwesenheit. Hinzu kamen gleich zu Beginn des Spieles die Verletzungen von Jan Bouaraba, David Földszin und Nino Grimm, was besonders den Angriff der Lahnstädter vollkommen aus dem Tritt brachte. Erst kurz vor der Pause gelang es den Mercenaries den Anschlusstouchdown zum 6 zu 8 zu erzielen. Mit diesem Rückstand ging es dann auch in die Pause, in der die Trainer der Marburger aber scheinbar die richtigen Worte fanden, denn gleich nach Wiederanpfiff punktete Chris Schulz und brachte seine Farben auf die Siegerstraße. Nur kurz hatte der Ausgleich der Frankfurter Bestand, denn wieder war es Chris Schulz der für Marburg Punkte erzielte. Insgesamt erlief Schulz in dieser Begegnung 200 Yards und erzielte 20 Punkte, verletzte sich aber leider ohne Fremdeinwirkung kurz vor Ende der Begegnung. So war es Viet-Kiet Tat vorbehalten die letzten Punkte für die Mercenaries zu erzielen und damit den 26 zu 14 Sieg perfekt zu machen. Der gelernte Passverteidiger half im Angriff aus und wurde mit seinen Punkten für viele gute Läufe belohnt. In der Verteidigung der Marburger, die besonders in der ersten Halbzeit Marburg im Spiel hielt, wussten besonders Karl Weissenburger und Cesare Vannucci zu überzeugen. Besonders das Fehlen von Marlon Brandl machte sich hier bemerkbar. Gleich mehrere Spieler wurden von den Trainern Sebastian Lau und Michael Greif ausprobiert um ihn zu ersetzen, was erst spät im Spiel dem gelernten Angriffsspieler Phillipp Földszin gelang. Ihm gelang auch der einzige Quarterbacksack des Spiels, der die letzten Angriffsbemühungen der Frankfurter stoppte.

Bis Sonntag haben die Marburger jetzt Zeit um die Verletzungen auszukurieren, verletzte Spieler zu ersetzen und sich auf die neue Aufgabe gegen die Frankfurt Universe vorzubereiten, wenn es zum ersten Auswärtsspiel der Saison geht.

Jugend Marburg vs. Frankfurt Pirates

Heimspiel der Jugend der Marburg Mercenaries gegen die Frankfurt Pirates

Komplette Galerie ansehen