Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

02.05.2011: Heimpremiere wird verschoben

Heimpremiere wird verschoben
Aufgrund des am 10.05.2011 im Georg-Gaßmann-Stadion geplanten Hessenpokalfinales hat die Stadt Marburg das Stadion für das kommende Wochenende kurzfristig gesperrt. "Für die Stadt Marburg ist es sicherlich ein Gewinn, das Hessenpokalfinale im Fußball zwischen Hessen Kassel und Wehen Wiesbaden austragen zu können," versucht sich Vizepräsident Sport Arik Bredendiek in einer Erklärung, "für die Mercenaries bedeutet die kurzfristige Absage der Heimpremiere gegen den Südrivalen aus Schwäbisch Hall hingegen nichts als Unannehmlichkeiten." Da die Ausweichmöglichkeiten begrenzt und in der Kürze der Zeit organisatorisch nicht realisierbar waren, einigte man sich im Zusammenspiel mit den Gästen aus Hall und dem Ligaobmann nun letztendlich auf eine Verlegung. Neuer Spieltermin ist voraussichtlich der 10. oder 11. September 2011.

Die Nachricht von der Sperrung des Platzes schlug bei den Mercenaries wie eine Bombe ein. Die Vorfreude auf einen stimmungsvollen Saisonauftakt bei vollem Haus im Georg-Gaßmann-Stadion wich innerhalb kürzester Zeit purem Aktionismus, an dessen Ende die Erkenntnis stand, dass "König Fußball" mal wieder gesiegt hatte. Neben dem Vorurteil, dass ein Footballspiel den Rasen kaputt machen würde, musste wieder mal die unterschiedliche Linierung als Begründung dafür herhalten, dass das sportliche Aushängeschild der Stadt bereits mehrere Tage vorher gesperrt werden muss. Auch eine Vorverlegung auf den Samstag wurde von den Verantwortlichen des Sportamts nämlich abgelehnt. "Zusammenfassend muss man sagen, dass sämtliche von der Stadt Marburg vorgeschlagenen Ausweichmöglichkeiten für unser Saisonauftaktspiel entweder leider inakzeptabel oder schlichtweg nicht mehr dem Rahmen eines Footballspiels angemessen organisierbar waren. Wir haben Verpflichtungen gegenüber unseren Fans, unserem Team und letztendlich auch unseren Sponsoren, die waren aber bei den vorgeschlagenen Alternativen nicht mehr zu erfüllen. Schlussendlich mussten wir leider in den sauren Apfel der Spielverlegung beißen", so Präsident Carsten Dalkowski, der bis zuletzt an eine Kompomisslösung  geglaubt hatte. "Der Kunstrasenplatz bietet aber einfach keinen vernünftigen Rahmen für über 1.000 Zuschauer und der Platz in Cappel war aufgrund des Mehraufwands so kurzfristig organisatorisch nicht mehr zu stemmen."

Marburgs Footballfans müssen nun leider bis zum 22.05.2011 ausharren, bevor auch in der Universitätsstadt das Ei wieder fliegt. Dem Heimspiel gegen die Plattling Black Hawks steht dann hoffentlich nichts im Wege. Bereits gekaufte Eintrittskarten sowie Saisonkarten behalten für dieses Spiel natürlich ihre Gültigkeit.