Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports

20.04.2011: Saisonauftakt in Plattling

Saisonauftakt in Plattling
(atb). Nach einer schweißtreibenden, langen Vorbereitung reisen die Marburg Mercenaries am kommenden Samstag zu ihrem ersten Spiel der GFL- Saison 2011 zu den Plattling Black Hawks. Nach rund 500 km Fahrtstrecke erwartet die Mannschaft von Interims Head Coach Jeff Green dort ein Gegner, der in dieser Spielzeit schwer einzuschätzen ist. Auf der einen Seite haben die Niederbayern – vor allem in den letzten zwei Jahren – sehr erfolgreichen und attraktiven Football gespielt, auf der anderen Seite gab es über den Winter wiederholt Meldungen über spärliche Trainingsbeteiligung - die bis hin zu einem Rückzug der Mannschaft vom Spielbetrieb reichten - und auch das Ergebnis des Vorbereitungsspiels gegen den Viertligisten aus Ingolstadt, welches die Black Hawks mit etlichen fehlenden Spielern 31:21 verloren, ließ die Gerüchteküche weiter brodeln. Wahrscheinlich liegt die Wahrheit – wie sooft – mal wieder in der Mitte. Tatsache ist jedoch, dass sich die Mercenaries nicht wirklich auf ihren Gegner einstellen konnten und somit am Wochenende auf die "große Unbekannte" treffen werden.

Der Aderlass vor der Saison war beträchtlich. Innerhalb kürzester Zeit verließen Leistungsträger wie Pascal Maier (Swarco Raiders Tirol), Jerome Morris (Munich Cowboys), Murat Senem (Mönchengladbach Mavericks), die US-Amerikaner Robertson und Swift, sowie etliche weitere Akteure den Verein, und dennoch verbleiben der Mannschaft aus der Nibelungenstadt noch immer etliche Akteure, die an einem guten Tag ein Spiel alleine entscheiden können. Allen voran ist hier "Mr. Zuverlässig" Andrew Blakley zu nennen, der die GFL letztes Jahr sowohl in erfangenen Yards, als auch der Anzahl gefangener Bälle anführte. Komplimentiert wird Blakley vom Österreicher Florian Starzengruber, der vor allem mit Geschwindigkeit, die er auch als Kick-, und Punt Returner einsetzt, glänzt. Als Spielmacher läuft 2011 wieder Adam Hazel auf, der die Plattlinger 2008 in die Bundesliga geführt hatte, bevor er von Jimmy Robertson beerbt wurde. Hazel deutete bei den Niederlage in Ingolstadt bereits an, dass er nichts von seiner Wurfstärke und seiner Akkuratesse eingebüßt hat. Die Defense, in der Aufstiegssaison noch das Sorgenkind der Niederbayern, machte 2010 unter Head Coach John Rosenberg große Fortschritte. Ob sich dieser Trend fortsetzen lässt, ist bei der momentanen Besetzung des Kaders zumindest fragwürdig. Immerhin konnten jedoch einige Stammspieler – unter anderem Sebastian Borowski – gehalten werden.

Bei den Mercenaries wird Head Coach Joe Roman erst ab dem zweiten Saisonspiel an der Seitenlinie stehen. Sein Flieger landet am Samstag, während die Mercenaries wahrscheinlich gerade die letzten Spielminuten absolvieren, und doch war der Mann aus Arizona in den letzten Tagen und Wochen ständig präsent. Kein Tag verging, in dem er nicht per Telefonkonferenz mit Offensiver Coordinator Jeff Green die neuesten Entwicklungen innerhalb der Mannschaft besprach. Diese fährt voller Tatendrang nach Plattling, zog sich doch die Vorbereitung zuletzt – auch aufgrund des verlegten Interconference Spieles gegen Kiel – unerträglich in die Länge. "Es wird Zeit, dass wir mal jemand anderes tacklen können, als immer nur den eigenen Mannschaftskameraden", so der frisch vermählte Linebacker Basti Lau, der sich auch darauf freut, die Neuzugänge einmal unter Realbedingungen spielen zu sehen. "Unsere Neuzugänge machen alle einen guten Eindruck. Ich bin gespannt, ob sie der GFL Saison ihren Stempel aufdrücken können." Dies gilt insbesondere für Runningback Joe Clark, der das Scrimmage gegen die Mavericks aus Mönchengladbach aufgrund einer Verletzung verpasste und deshalb besonders heiß auf das Lederei ist. "Hinter dieser Offensive Line macht es einfach Spaß zu laufen. Ich kann es wirklich nicht erwarten, bis es endlich losgeht".

Kick Off ist am Samstag den 23.04.2011 um 15.00 Uhr im Karl Weinberger Stadion in Plattling.