Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

21.01.2010: Bring back Cooper

 Die Fans der Marburg Mercenaries starten in Zusammenarbeit mit der Oberhessischen Presse eine ungewöhliche Aktion.

"Wir wollen den Publikumsliebling und Rekordjäger Sean Cooper wieder zurück an die Lahn holen," erklärt Vereinspräsident Carsten Dalkowski. Die Verhandlungen mit den Star-Runningback sind bislang gut gelaufen und lassen auf eine erneute Verpflichtung hoffen. "Allerdings fehlen uns einfach die Mittel mit den Topvereinen aus dem Norden mithalten zu können," gesteht Dalkowski. Derzeit stehen Angebote für den sympathischen Texaner im Raum, die eine Vervierfachung seiner Bezüge aus dem letzten Jahr bedeuten würden. "Es ehrt uns natürlich sehr, das andere finanzkräftigere Vereine nun an Cooper Interesse zeigen, aber wir hätten ihn natürlich in der nun kommenden Saison auch in unserem Kader. Nur können wir leider bei den Angeboten der anderen Vereine nicht wirklich mithalten, " so der 38jährige Rechtsanwalt.

 

Zur erneuten Verpflichtung Coopers sollen daher nicht nur Sponsoren des Vereins, sondern auch die Fans des "flinken Texaners" besteuern. "Der Verein kann im derzeitigen Budget leider kein Geld mehr für zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen," so auch Vizepräsident Arik Bredendiek und erklärt weiter: "Mit dieser Aktion hoffen wir noch die fehlenden Gelder zu aquireren, um Sean zumindest zu zeigen, dass wir ihn gerne hier haben würden. Überhaupt in die Nähe der Angebote der anderen Vereine zu kommen, ist für uns leider unrealistisch."  So hoffen die Vereinsbosse der Mercenaries auf eine "große Solidarität" unter den Fans der Mercenaries. "Vielleicht schaffen wir es ja zusammen, Sean ein drittes Jahr nach Marburg zu holen," hofft Bredendiek.

Insoweit sind nun alle Fans der Mercenaries und insbesondere die Fans und Freunde von Sean Cooper aufgerufen eine Spende für die Wiederverpflichtung von Sean Cooper zu tätigen. "Jeder Euro ist uns in diesem Bereich willkommen und bringt uns ein Stück näher an die Vorstellung, dass Sean Cooper auch in 2010 für die Mercenaries aufläuft," weiß auch Stefan Scott, seines Zeichens Vorsitzender des Fördervereins. "Die "Supporter" werden sicherlich auch ihr Scherflein zur Wiederverpflichtung beitragen," verspricht Scott.

Spenden können ab sofort auf das Spendenkonto 18327503 bei der Volksbank Mittelhessen (BLZ 51390000) getätigt werden. Verwendungszweck: Bring back Cooper.

Für Spenden über 100 Euro können Spendenquittungen durch den Verein ausgestellt werden. Alle Spender über 50 Euro werden - wenn gewünscht - im ersten Stadionheft der Saison namentlich erwähnt werden.

Die Oberhessische Presse wird die Spendenaktion mit aktuellen News um Sean Cooper und die Aktion begleiten.