Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports

31.07.2008: Weinheim Longshorns zu Besuch im Georg Gaßmann Stadion

Am Samstag, dem 02. August, erwarten die Footballer der Marburg Merceanries die Weinheim Longhorns zum letzten offziellen Heimspiel in dieser Saison. Die "Söldner" um das Trainergespann Tuch/Hansen können dabei mit einem Sieg die frühzeitige Meisterschaft in der Südgruppe der GFL feiern. "Wir werden alles daran setzten, damit unsere Fans bereits am Samstag die Südmeisterschaft zusammen mit uns feiern können," erklärt auch Teamkapitän Andre Mathes.

Für die Mercenaries wäre es die 4 Südmeisterschaft in 5 Jahren, das hat im Süden der Republik noch keiner geschafft. Ein besonderer Ansporn ist dabei der German Bowl am 27. September in der Frankfurter Commerzbank Arena. "Wir sind heiß auf die Play-offs und das Endspiel und werden deshalb auch in den letzten Spielen der Saison, selbst wenn wir den Titel sicher haben sollten, nicht in der Intensität oder Konzentration nachlassen," prohezeit dabei Headcoach Sebastian Tuch, den restlichen Gegnern aus Weinheim, Schwäbisch Hall und München.

Erster Stolperstein könnten dabei aber die Weinheimer werden. Bereits das Hinspiel konnten die Lahnstädter nur knapp für sich entscheiden und auch das Rückspiel wird sicherlich kein Selbstläufer. Der Laufangriff der Baden-Württemberger um Nationalspieler Danny Washington gehört nämlich zum Besten was die Liga derzeit zu bieten hat. "Auf unsere Verteidigung wartet ein hartes Stück Arbeit," weiß daher auch Linebacker Bodo Schumacher, der nach seiner mehrwöchigen Abwesenheit wieder zum Team stoßen kann. Aber auch die "Söldner" haben in diesem Jahr eine ernstzunehmende Laufattacke um die beiden Wirbelwinde Sean Cooper und Johann Gerner und wissen um ihre Stärken. "Der Laufangriff spielt sich immer besser ein und gibt uns somit auch mehr Freiheit für unser Passspiel," erklärt Trainer Patrick Hansen, der sich auch über die Rückkehr der beiden Offense Liner Nils Hampel und Richard Pfeiffer freuen kann, die mit einer Goldmedaille von den Junioren-Europameisterschaften in Sevilla zurück kommen.

Hansen spricht dabei mit viel Respekt von seinem Gegner: "Wir erwarten eine sehr aggressive Defense der Longhorns, und werden uns auf einige Attacken auf unsere Quarterbacks einstellen müssen." Die Longhorns können sich mit einem Sieg die Playoff-Teilnahme endgültig sichern und sind ebenfalls heiß auf die Begegnung. "Die Unruhen im Umfeld der Mannschaft haben wir gut weckgesteckt, jetzt gilt es wieder anzugreifen," fordert auch Margit Appold, die Abteilungsleiterin der Weinheimer.

Die Zuschauer erwartet daher wieder eine packende Begegnung im heimischen Georg Gaßmann Stadion, Kick-Off ist wie immer 16.00 Uhr, die Kassen sind ab 14.00 Uhr geöffnet.