Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

16.08.2007: Marburg vs. Washington

(atb.) Wenn die Marburg Mercenaries am Sonntag zum Aufsteiger nach Weinheim reisen, wird es vor allem darum gehen die „One Man Show“ in Person von Danny Washington zu stoppen Der Sohn des Trainers zeichnet sich höchstselbst für rund ein Drittel der erzielten Yards des Teams verantwortlich, und hält darüber hinaus mit 195 Yards in einem Spiel noch immer den Saisonrekord in der GFL. Head Coach Brad Arbon, der Washington bei der WM in Japan selbst trainierte, weiß um die Gefährlichkeit des Runningbacks, stellt die Ausgangslage vor diesem Spiel indes völlig klar: „Weinheim hat schon im Hinspiel alles gegeben, dennoch gehe ich davon aus, dass wir das Spiel kontrollieren und gewinnen werden. Alles andere wäre eine maßlose Enttäuschung, zumal zuletzt beim Sieg egen die Stuttgart Scorpions so etwas wie ein Ruck durch die Mannschaft gegangen ist.“

Die Longhorns selbst sind mit ihrer Premierensaison in der GFL bereits jetzt mehr als zufrieden. Mittels der entscheidenden Duelle gelang es die Darmstadt Diamonds und die Saarland Hurricans auf Distanz zu halten und somit in die Play Offs einzuziehen. Das dabei im Viertelfinale wohl der große Meisterschaftsfavorit aus Braunschweig wartet, dürfte die Freude über das Erreichte nicht mindern.

Bei den Marburgern muss man weiterhin auf Franco Ingravalle und Maurice Banks verzichten. Während Erstgenannter eine Sperre absitzt, weilt Banks noch immer in den USA. „Die Situation mit Maurice ist zur Zeit so, dass er nach zwei Try Outs in der NFL nunmehr erst zu den Play Offs wieder deutschen Boden betreten wird. Er möchte die Saison gerne mit der Mannschaft beenden, so dass man übereingekommen ist, einen erneuten Flug zu buchen“, so Präsident Carsten Dalkowski, der sich davon eine weitere Verstärkung für die heiße Phase der Saison verspricht. „Mit einem gesunden Lemuel Watkins und dem Rückkehrer Banks werden wir in der Defense noch stärker sein als zuletzt gegen Stuttgart.“ Ebenfalls ausfallen wird Runningback Johann „Shorty“ Gerner, der nach überstandener Operation an der Hand erst langsam wieder das Training aufnehmen wird. Fraglich ist der Einsatz von Spielertrainer Sebastian Tuch, den eine Grippe heimgesucht hat.

Kick Off der Partie im Sepp Herberger Stadion in Weinheim ist am Sonntag den 19.08.2007 um 15.00 Uhr.