Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

07.05.2007: Jugend verliert erneut Heimspiel

(kh). Die Jugend der Mercenaries blieb auch im zweiten Heimspiel der Saison ohne doppelten Punktgewinn. Mit 29:16 mussten sich die Marburger den Langenfeld Longhorns am vergangenen Sonntag geschlagen geben. Anstatt einen großen Schritt in Richtung Play Offs zu machen müssen sich die „jungen“ Mercenaries nun vielleicht sogar mit der Abstiegsrelegation befassen.

Angefangen hatte die Partie aus Marburger Sicht noch sehr positiv. Bereits im zweiten Angriffsversuch erzielte Topscorer „Shorty“ Gerner auch den ersten Touchdown für die Mercenaries. Mit zwei schnellen Läufen über das gesamte Spielfeld lief Gerner der gesamten Langenfelder Defense auf und davon. Auch die anschließende 2 Point Conversion lief er in die Endzone der Longhorns zur 8:0 Führung.

Kurze Zeit später mussten die Marburger aber die ersten Punkte der Langenfelder hinnehmen. Ermöglicht wurde dies durch einen Fumble der Marburger 20 Yards vor der eigenen Endzone. Nur einen Angriffsversuch später dann die Höchststrafe für ein Offense-Team. An der 1 Yard Linie in der Hälfte der Marburger gestartet wurde Running Back Gerner bereits hinter der Line of Scrimmage und somit in der eigenen Endzone zu Boden gebracht. Safty und damit 2 Punkte für die Longhorns zum 8:8 Ausgleich. Kurz vor Ende der ersten Hälfte gingen die Langenfelder dann erstmals in Führung. Mit ihrem zweiten Touchdown erzielten sie auch gleichzeitig das 8:14 Halbzeitergebnis.

Mit einer motivierenden Ansprache in der Pause versuchte Headcoach Matthias Dalwig sein Team noch einmal wach zu rütteln. Dies schien zu Beginn der 2 Hälfte auch zu fruchten. Bereits im ersten Abgriffsversuch dann die erneute Führung für die Mercenaries. Wide Receiver Chris Würz mit einem Lauf über 55 Yards in die Langenfelder Endzone sowie Running Back Gerner mit seiner zweiten erfolgreichen 2 Point Conversion erzielten das zwischenzeitlich 16:14 für Marburg. Im direkten Gegenzug aber schon die nächsten Punkte für die Longhorns. Mit einem Kick Off return Touchdown zum 16:22 gingen die Langenfelder erneut in Führung.

Danach überragten lange Zeit die Defense Reihen beider Mannschaften. 3. Minuten vor Ende des Spiels dann die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Longhorns. Mit ihrem vierten Touchdown an diesem Tag zum 16:29 Endstand machten die Langenfelder ihren Sieg perfekt. Für ein entscheidendes Spiel um die Teilnahme an den Play Offs zeigten sich die Mercenaries an diesem Tag etwas zu emotionslos. Auch wurden wieder zu viele individuelle Fehler gemacht. „Mit 10 Ballverlusten durch Fumbles oder Interceptions kann man kein Spiel gewinnen“, so die abschließende Aussage Dalwigs. Am kommenden Sonntag reisen die Marburger nach Essen. Sollten die Marburger auch dort verlieren muß das Team erstmalig seit seiner Zugehörigkeit zur GFL Juniors in die Abstiegsrelegation.