Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

16.04.2007: Mercenaries II gewinnen Saisonauftakt 45:12

(kh). Mit einem überlegen Sieg gegen Aufsteiger Frankfurt Family startete das neuformierte Oberligateam der Marburg Mercenaries in die Saison. Trotz noch einiger Abstimmungsprobleme zahlte sich bereits im ersten Spiel die gute Vorbereitung aus.

Zu Beginn der Partie zeigte sich das Team um Headcoach Matthias Dalwig noch etwas unkonzentriert, sodass Frankfurt den ersten Touchdown erzielte. Danach spielte nur noch Marburg. Wide Receiver Joshua Crider eröffnete mit einem Kick Off Return Touchdown im direkten Gegenzug den Punktereigen für die Mercenaries. Running Back Johannes „Hacke“ Thiel konnte mit einem schönen Lauf in die Frankfurter Endzone Marburg erstmals in Führung bringen. Horst Grün mit gelungenem PAT komplettierte das 13:6 Halbzeitergebnis.

Im zweiten Spielabschnitt legten die Mercenaries noch 5 Touchdowns und 2 PAT(Grün) nach. Besonders erwähnenswert dabei der Touchdown von Safty Lars Dickneite, der eine Interception vom Frankfurter Quarterback direkt in die gegnerische Endzone zurück trug. Mann des Tages jedoch war Joshua Crider der alleine 4 Touchdowns erzielte. Die Liste der Scorer in Halbzeit 2 komplettierte wiederum Running Back Thiel mit seinem 2 Touchdown.

Besonders motivierend auf die gesamte Mannschaft wirkte Neuzugang und Quarterback Johannes Hoppe. Der von den Remscheid Amboss gekommene Psychologie Student soll zunächst in der 2. Mannschaft etwas Spielerfahrung sammeln bevor er dann zum Saisonauftakt ins GFL-Team wechselt. Erfreulich aus Marburger Sicht war auch das Mitwirken vieler in den Seniorenbereich gewechselter Ex-Jugendspieler. Darüber hinaus konnten auch die Zahlreichen Neuzugänge auf ihren Positionen überzeugen.