Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

10.04.2007: Grandiose Aufholjagd der Mercenaries Jugend

(kh). Die Jugend der Marburg Mercenaries startete am vergangenen Samstag mit einem Sieg in die neue Saison. 30:25 hieß es am Ende einer unglaublichen Aufholjagd in Langenfeld gegen die Longhorns. Ohne den eigentlichen Quarterback angereist hatten sich die Marburger vor dem Spiel zwar eine kleine Siegeschance ausgerechnet, aber dafür hätte schon alles andere fehlerfrei funktionieren müssen.

Mitte der ersten Halbzeit waren bereits alle Siegeshoffnungen aufgegeben. Langenfeld führte 19:0 und Marburg kam einfach nicht ins Spiel.

Bereits nach dem 3. Spielzug musste „Ersatz-Quarterback“ Mark Weber verletzt ausscheiden. Seinen Posten übernahm Wide Receiver Chris Würz. Nach anfänglichen Unsicherheiten wurden dessen Ballübergaben und Pässe immer genauer, sodass auch Marburg langsam besser ins Spiel zurück fand. Marburgs Top-Scorer des Vorjahres "Shorty" Gerner schaffte dann kurz vor der Halbzeit den ersten Touchdown(TD) für Marburg und verkürzte damit auf 19:6.

Nach einer kräftigen Pausenansprache von Headcoach Matthias Dalwig kamen die „jungen Söldner“ in der 2. Hälfte dann besser ins Spiel. Der erste Drive Langenfelds wurde gestoppt und im direkten Gegenzug verkürzte Marburg weiter auf 19:14. Ein 80 Yard Lauf von Whitney Lee Frick in die Langenfelder Endzone und die anschließende 2 Point Conversion(2PC) von Shorty Gerner brachten die Mercenaries zurück ins Spiel. Zwar konnte Langenfeld noch einmal den Abstand durch einen TD vergrößern, danach spielte aber nur noch Marburg.

Shorty Gerner mit zwei weiteren TDs und einer 2PC sowie W. L.  Frick mit einer 2PC machten den Endstand und den überraschende Sieg der Mercenaries perfekt. Glück hatten die Marburger vor dem letzten TD als Michael Ray Bathomene beim Kick Off einen Langefelder Spieler anschoss und der Ball direkt den Marburger zurück in die Arme rollte. Trotz vieler Abstimmungsfehler zeigten die Mercenaries in der 2. Sielhälfte viel Herz und Kampfgeist und gewannen letztendlich nicht unverdient ein bereits verloren geglaubtes Spiel.

Bester Spieler aus Sicht Dalwigs war Whitney L. Frick, der nicht nur mit seinem TD die Marburger zurück brachte sondern mit vielen Läufen die TDs für Shorty Gerner vorbereitete.

Im nächsten Spiel treffen die Mercenaries zu Hause auf die Assindia Cardinals aus Essen. Kick Off ist am Sonntag, 15.04.2007 um 13.00 Uhr am Afföller.