Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

28.02.2007: Absolute Mehrheit für Ullrich

(atb). Über zweimal Gold und einen weiteren Platz auf dem Podium konnten sich die Marburg Mercenaries bei der diesjährigen Vergabe der AFVD Awards freuen. Während Quarterback Joachim Ullrich von den Footballfans mit großer Mehrheit zum Deutschen Spieler des Jahres 2006 gewählt wurde, konnte sich auch das gesamte Team der „Söldner“ über die Auszeichnung „Mannschaft des Jahres“ freuen. Das rundum positive Ergebnis rundete Jugendspieler Nils Hampel mit seinem zweiten Rang in der Kategorie „Nachwuchsspieler des Jahres 2006“ ab.

Ullrich ließ bei der Wahl zum „Deutschen Spieler des Jahres“ die Konkurrenz mit weitem Abstand hinter sich. Insgesamt 58,2 % der Stimmen konnte der Student aus Erlensee bei Hanau auf sich vereinen und verwies damit Stuttgarts Runningback Patrick Geiger (18,9 %) und Defensive End Gunnar Winkler (8,7 %) von den Braunschweig Lions auf die Plätze. Damit krönte „Jo“ eine überragende Saison, sowohl im Dress der Mercenaries, als auch im Dress der Nationalmannschaft. Marburgs Receiver Marc Biedenkapp errang bei der Wahl mit 6,8 % den fünften Platz.

Etwas enger ging es bei den Mannschaften zu, wobei sich die Mercenaries als Deutscher Vizemeister hier mit 31,9 % gegen die Jugendabteilung der Düsseldorf Panther (24,2 %) und die Stuttgart Scorpions (16,9 %) durchsetzten. Etwas überraschend kam der vierte Platz des Deutschen Meisters aus Braunschweig, der mit 15,3 % der abgegebenen Stimmen nur knapp die Oberhand gegen die Flag-Footballer aus Kelkheim behielt.

Sehr freute man sich im Lager der Hessen auch über den zweiten Platz von Nachwuchstackle Nils Hampel, der sich lediglich dem überragenden Runningback der letzten GFL Juniors Saison – Daniel Berg aus Langenfeld – geschlagen geben musste. Immerhin verwies der „Beste Jugendtackle Europas“, so die Auszeichnung bei der letztjährigen Europameisterschaft, solch große Talente wie Patrick Klein und Sebastian Schonbroich von den Düsseldorf Panthern auf die Plätze.

Präsident Carsten Dalkowski zeigte sich dann auch sehr angetan von den Ergebnissen der Umfrage. „Die Fans haben unsere kontinuierliche Arbeit belohnt, wobei ich durchaus zugeben möchte, dass mich sämtliche Platzierungen positiv überrascht haben. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, so dass wir uns umso mehr freuen. Insbesondere ist schön, dass auch die Jugendarbeit des Vereins durch die Auszeichnung für Nils Hampel belohnt wurde.“