Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

22.12.2006: Wieder einmal "ein erfolgreichstes Jahr in der Vereinsgeschichte"

Die Erfolgsgeschichte unseres Vereins reißt nicht ab. Zu unserem 15jährigen Vereinsjubiläum haben wir - der Vorstand, die Helfer, die Spieler, die Cheerleader und die Mitglieder - es wieder einmal geschafft "einen draufzusetzen". Neben dem größten sportlichem Erfolg, der erneuten Süddeutschen Meisterschaft und der erstmaligen Teilnahme am German Bowl XXVIII in Braunschweig vor über 16.000 Zuschauern, haben wir in fast allen Abteilungen weitere Fortschritte gemacht.

Unsere Jugendabteilung um Trainer Matthias Dalwig ist inzwischen die unangefochtene Nummer Eins in Sachen Jugendfootball in Hessen und der einzige Vertreter unseres Landeverbandes in der GFL-Juniors. Mit über 15 Spielern in der Jugendhessenauswahl stellen die jungen Mercenaries den Großteil des 45 Mann starken Kaders. Vor der sportlichen Zukunft braucht es uns also nicht bange sein, schon jetzt können wir mit Stolz feststellen: unser Verein steht weiterhin auf eigenen Beinen und wird dies auch in der Zukunft tun können. Im German Bowl standen zum Beispiel mit Dominik Heinz, Mario Bensch, Lars Hampel, Basti Nau, Markus Glock, Benjamin Sheppard, Manuel Schwede, Cedric Clark, Sebastian Lau, Tobias Ochs und Christian Graw insgesamt 10 Spieler aus der eigenen Jugend in der Startaufstellung.

Aber auch die ganz jungen "Flaggies" machen uns Grund zur Freude. Nachdem es Mark Wolter in 2005 geschafft hat, das Flagprogramm wieder ins Rollen zu bringen, hat man in 2006 wieder am Spielbetrieb teilgenommen. Der neue Headcoach Sean Averhoff kann daher auf einen gutem Fundament aufbauen und mit seiner Trainercrew an einer erfolgreichen Fortführung des Programms basteln.

Wir freuen uns auch außerordentlich über die Berufung unserer Spieler in die Nationalmannschaftskader. Insgesamt neun Spieler sind im 75-Mann-Kader aus dem die Herren-Mannschaft für die Weltmeisterschaft in Kawasaki im Juli 2007 ausgewählt wird. Mit den Brüdern Lars und Nils Hampel sowie Niklas Rogalski hatten wir auch drei Spieler in der Jugendnationalmannschaft, die in diesem Jahr Vize-Europameister wurde.

Gerade im Bereich Verband gab es ebenfalls eine für unseren Verein positive Entwicklungen. Während Präsident Carsten Dalkowski zum Leistungssportdirektor des AFVD berufen wurde und auch als AFVH Vizepräsident für vier weitere Jahre gewählt wurde, durfte sich Trainer Brad Arbon über die Berufung zum Offense Coordinator der Herrennationalmannschaft freuen. Auch die Vorstandsmitglieder Arik Bredendiek und Stefan Scott sind bereits seit längerem im hessischen Verband tätig und dürften bei dem Auswahlprogramm in 2007 weiterhin eine gewichtige Rolle mitreden.

Last but not least hat sich auch unsere Cheerleader Abteilung weiter gut entwickelt. Trainerin Bunny Schmidt, die für Sonja Vogel nach der Geburt ihres ersten Kindes das Traineramt ohne große Reibungsverluste übernommen hat (nochmal herzlichen Glückwunsch an Sonja!) kann auf einen gestärkten Kader zurückgreifen und mit dem neuen Sponsor "Schöner Schlafen Wasserbetten" hat man auch die finanziellen Schwierigkeiten einigermaßen im Griff. Auch die Jugendarbeit ist wieder angelaufen, Trainerin Melanie Bauerbach kümmert sich rürig um unsere kleinsten Neu-Mitglieder in der Pee Wee Cheerleader Gruppe, die jetzt regelmäßig einmal die Woche trainiert.

Natürlich hat dieser Erfolg viel damit zu tun, dass wir es in unserem Verein noch schaffen sehr viele Tätigkeiten ehrenamtlich zu bewältigen. Allerdings müssen wir aufgrund der Fülle der Aufgaben immer mehr feststellen, dass wir einige Rahmenbedingungen ändern müssen, um unseren Verein auch weiterhin auf finanziell sichere Füße zu stellen. So kostet der gesamte idelle Bereich unseres Vereins (Spielbetrieb Jugend und Flaggies, 2. Mannschaft, Cheerleader, Lacrosse etc.) inzwischen mehr, als wir durch unserere Mitgliederbeiträge einnehmen. Weiterhin ist die gesamte organisatorische Arbeit im Verein ehrenamtlich nicht mehr zu bewältigen. Zu viele Aufgaben und Erfordernisse hat der Vorstand inzwischen zu meistern, vieles davon unter erheblichen zeitlichen Aufwand und Zurückstellung privater Interessen.

Hier haben wir uns im Vorstand lange die Köpfe heißgeredet, und versucht ein Konzept aufzustellen, dass unseren Verein auch die nächsten Jahre gut aufstellt. Sei es nun die Etablierung in der Tabellenspitze der GFL (und nur so bleiben wir für Sponsoren interessant), die weitere Etablierung einer 2. Mannschaft oder der Ausbau unserer Jugendarbeit im Verein und an den Schulen.

Ein Punkt des Konzeptes sieht - und das ist für die Mitglieder eines Vereins immer erstmal ein schlechte Nachricht - die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge vor. Derzeit liegen wir im Footballbereich bei 60 Euro, im Lacrosse bei 90 Euro pro Jahr. Nachdem wir bereits von der Lizenzierungskommisssion des AFVD darauf hingewiesen wurden, dass wir der einzige GFL-Verein sind, der sich Mitgliedsbeiträge unter (!) 100 Euro leistet, sind wir inzwischen auch vom Landessportbund gezielt angesprochen worden, dass unserer Beiträge den Anforderungen eines so großen Vereins mit inzwischen über 350 Mitgliedern nicht gerecht werden. Wir haben uns daher nach langer Diskussion zu einer Erhöhung des Mitgliedsbeitrages in Teilbereichen des Vereins entschieden.

So werden wir den Mitgliedsbeitrag ab Januar 2007 auf 80 Euro pro Jahr für ein ordentliches Mitglied erhöhen. Die Beiträge im Bereich Lacrosse bleiben mit 90 Euro pro Jahr gleich. Auch die Beiträge für Jugendliche bis 18 Jahren werden wir auf dem Niveau 60 Euro pro Jahr belassen, um die Eltern unserer Jugendlichen nicht noch weiter finanziell zu belasten. Auch Familien wollen wir weiterhin entlasten. Das dritte Mitglied einer Familie wird nur noch 40 Euro im Jahr kosten (50%), ab dem vierten Familienmitglied ist eine Mitgliedschaft in unserem Verein dann Beitragsfrei (Ausnahme durch Landessportbund anerkannt).

Die nächste Abbuchung der Beiträge Anfang Januar wird diese Änderungen schon berücksichtigen. Sollten sich Mitglieder bis zum Jahreswechsel aufgrund der Ankündigung der Erhöhung zum Austritt entscheiden, werden wir diese Kündigungen bis zum 31.12.2006 akzeptieren.

Wir appellieren aber ausdrücklich an die Solidarität unserer Gemeinschaft, die diese Erfolge in den letzten Jahren erst möglich gemacht hat. Wir können einfach die vielen tollen Angebote unseres Vereins nicht mehr aufrecht erhalten, wenn nicht in allen Bereichen mehr Einnahmen produziert werden. Einer dieser Bereiche ist nunmal der Mitgliedsbeitrag.

Wir im Vorstand werden auch weiterhin versuchen, ein tolles Produkt für unsere Mitglieder zu liefern und werden auch weiterhin hart dafür arbeiten, dass die über 100.000 Euro an Gesamtausgaben mit einem Großteil an Sponsorengeldern finanziert werden. Eine 50% Auslastung ist hier ein ehrgeiziges, aber nicht ganz unrealistisches Ziel.

So wird auch der freie Eintritt bei den Spielen unserer Mansschaften auch weiterhin ein Eckpfeiler der Mitgliedsrechte sein. Arbeitsstunden werden wir - trotz der erheblichen Belastung der ehrenamtlichen Helfer- nicht einführen. So hat z.B.  unser Partner Fitnessstudio Maximum auch in Zukunft einen Vorzugs-Preis für unsere Mitglieder exklusiv im Angebot (inkl. besonderem Kündigungsrecht). Nähere Informationen zu den weiteren Vorteilen einer Mitgliedschaft - neben dem sportlichen Angebot - können ab Januar auf unserer Homepage www.mercenaries.de unter der Rubrik Membership eingesehen werden. Wir werden versuchen dieses Angebot monatlich zu verbessern.

Der Ausblick auf das Jahr 2007 fällt für uns daher insgesamt positiv aus. Wir sind erneut finanziell gut aufgestellt und auch die Mannschaften machen uns keine Sorgen, ganz im Gegenteil. Wir würden uns freuen, wenn ihr weiterhin mit "an Bord bleibt" und unser gemeinsames Projekt in Richtung eines weiteren "erfolgreichsten Jahres" begleiten würdet.

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Freunden und Mitgliedern dieses Vereins, die dieses Jahr zu einem ganz besonderen Jahr gemacht haben. Der Dank gilt auch unseren Hauptsponsoren Auto Schubert und McDonalds, sowie der Licher Brauerei, der Getränke Industrie Mittelhessen, Lepütz Werbeagentur sowie dem Tankstellenimperium Fischer. Ohne deren Zuwendungen wäre das "Abenteuer GFL" nicht zu meistern. Allen vielen Dank!

Wir wünschen geruhsame Feiertage und einen guten Start ins nächste Jahr!