Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

11.12.2006: Brad Arbon macht weiter

(atb). Allen Gerüchten und Angeboten zum Trotz wird Brad Arbon auch in der Saison 2007 an der Seitenlinie der Marburg Mercenaries stehen. Der 30jährige US-Amerikaner, welcher die Mannschaft nach dem Aufstieg in die GFL 2003 übernahm, blick auf drei sehr erfolgreiche Jahre mit den „Söldnern“ zurück, so dass es für den Vorstand nur eine Entscheidung gab. „Brad hat soviel für den Football ein Marburg getan, so dass es für uns Verpflichtung war ihn zu halten“, so Präsident Carsten Dalkowski, der indes gleichzeitig Veränderungen im Trainerstab ankündigt.

„Die Vergangenheit hat gezeigt, dass unsere Koordinatoren Arbon und Tuch am Rande ihrer Leistungsfähigkeit angekommen sind, so dass der Coaching Staff in dieser Spielzeit erweitert wird.“ Hinsichtlich der Offense ist man in aussichtsreichen Gesprächen jenseits des großen Teiches und auch für die Defense ist man zuversichtlich in naher Zukunft namhafte Ergänzungen präsentieren zu können.

Die Kunde von der Zusage Arbons löste auch im Kader der Mercenaries die erhoffte Sogwirkung aus. Etliche Leistungsträger haben bereits für die kommende Saison zugesagt um mit den Marburgern einen neuen Angriff auf den „German Bowl“ zu starten. „Letzte Saison hat Lust auf mehr gemacht, so dass es schon aus diesem Grunde keine großen Abwanderungsgedanken bei den Spielern gab. Ich gehe davon aus, dass der Kader des letzten Jahres zusammenbleibt und es noch hier und da punktuelle Verstärkungen geben wird.“, so Dalkowski, der anlässlich eines gemeinsamen Brunch beim Sponsor „Mexicali“ auch etliche Einzelgespräche führen konnte.

Arbon selbst freut sich schon auf die neue Saison. „Jedes Jahr ist eine neue Herausforderung und mit dieser Mannschaft können wir wieder alles erreichen. Der Hunger meiner Spieler ist jedenfalls noch nicht gestillt.“