Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

08.08.2006: Sechs Söldner lösen Ticket nach Kawasaki

Strahlender Sonnenschein und 1427 Zuschauer boten in Flensburg eine gute Kulisse für das WM2007 Qualifikationsspiel. Jedes Spiel muss erstmal gespielt werden war das Motto der Dänen, die sich im Qualifikationsspiel gegen Deutschland selbst gelassen als Außenseiter sahen. Aber sie legten wie wild los.

Die Dänische Abwehr stoppte im ersten Spielzug Deutschland und erzwang einen Fumble, den Linebacker Johannsen an der 13 Yardlinie von Deutschland aufnahm. Vier Spielzüge später ging Dänemark nach einem 2 Yard Lauf von Karltoft in Führung. Die Deutsche Offense um Quarterback Jo Ullrich arbeitet sich über das Feld. Die Dänen stemmten sich dagegen und erzwangen einen langen dritten Versuch. Headcoach Martin Hanselmann griff bereits früh in die Trickkiste. Der Halfback-Pass auf Max von Garnier war aber ein Meter zu lang. Kurz darauf machte es der Deutsche Angriff aber besser. Jo Ullrich fand den Braunschweiger Jörg Heckenbach ungedeckt und der lief 32 Yards zum Ausgleich. Danach brachen die Dämme und die Dänen mussten sich  am Ende mit einer 68:7 auf den Heimweg machen.                                   

Mit von der Partie waren auch sechs Söldner aus Marburg. Neben Stamm-Quarterback Joachim Ullrich waren auch TE Bastian Nau, OL Andre Mathes und die Passempfänger Marcel Duft sowie Marc Biedenkapp nominiert. Auch Verteidiger Sebastian Tuch durfte sich über einer erneute Nominierung freuen.

In die Scorerlisten gegen die überforderten Dänen durften sich Bastian Nau mit einem Touchdown und Marc Biedenkapp eintragen, der auch als Kicker eingesetzt wurde und insgesamt 13 Punkte erzielte.

Die Spieler haben somit das Ticket für die Finalrunde in Japan gelöst. Im Juli nächsten Jahres geht es dann für drei Wochen ins Trainingslager nach Frankfurt und zur Weltmeisterschaft nach Kawasaki.

Das Bild zeigt die sechs Marburger im Nationalmannschaftsdress, sowie Headcoach Brad Arbon und Präsident Carsten Dalkowski, die beide ebenfalls vor Ort waren.