Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

02.08.2006: Deutsche Junioren werden Vize-Europameister

(kh). Deutschlands Football-Nachwuchs belegte bei der EM in Stockholm (vom 23.07.-30.07.2006) den 2. Platz. Ebenso wie 2 Jahre zuvor musste sich das Deutsche Team im Finale Frankreich geschlagen geben und sich mit dem Titel des Vize-Europameisters begnügen.

Dabei sah zu Beginn des Spiels alles nach einem deutlichen Sieg für Deutschland aus.

Mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung erspielte sich das Team um Headcoach Treber(Wiesbaden) eine 21:7 Führung zur Halbzeit. Im 2. Spielabschnitt jedoch drehte sich das Blatt zugunsten Frankreichs, die noch 3 Touchdowns zum 28:21 Sieg nachlegen konnten. Deutschland hatte sich zuvor in der Vorrunde klar gegen Tschechien (56:0), Dänemark (47:12) und knapp gegen Österreich (25:21) durchsetzen können und stand zum 5. mal in Folge im Finale um die Krone Europas.

Mit dabei waren auch 3 Junioren der Marburg Mercenaries(im Bild mit Headcoach Treber). Neben “Left Guard” Lars Hampel(19 Jahre, links) und “Left Tackle” Nils Hampel(17, rechts) durfte sich auch Linebacker Niklas Rogalski(19, mitte) über seinen Einsatz im Nationalteam freuen. Die beiden Hampel Brüder gehörten während des gesamten Turniers zur „Starting Offense“. Niklas durfte zwar nicht als „Starter“ beginnen konnte sich aber in jedem Spiel mit einigen schönen Tacklings in der Europameisterschaftsstatistik verewigen.

Beiden Hampels wurde nach Turnierende eine besondere Auszeichnung verliehen. Nils wurde zum besten Spieler Europas und Lars zum zweitbesten Spieler Europas auf seiner Position gewählt. Insgesamt wurden 14 Spieler Deutschlands ins All-Star und Backup-All-Star Team gewählt.

Im Lager der Mercenaries ist man hocherfreut über das Abschneiden des gesamten Teams und speziell über die Leistung der 3 Marburger. Auch konnte man zu dieser Europameisterschaft einen Spieler mehr abkommandieren als noch 2 Jahre zuvor, als nur Lars Hampel und Manuel Schwede das Deutsche Team verstärken konnten.

Neben den 3 Marburgern wurde das Team Deutschland noch von 3 weiteren hessischen Spielern verstärkt(siehe nachfolgendes Bild).

Das Bild zeigt alle(mit Ausnahme #33) hessischen Vertreter im Team Deutschland nach dem Finale. In der hinteren Reihe von links Nils Hampel, Lars Hampel, Christian Schirl (Franken Knights - kein Hesse!), O-Line Coach Pattrick Hansen (Wiesbaden), Thomas Albrecht (Darmstadt). Vorne sitzend von links Karim Gazzar (Wiesbaden), Kevin Oates (Wiesbaden) und Niklas Rogalski.