Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

23.07.2006: Rogalski und 2x Hampel bei Junioren EM

(kh).Die Junioren-Nationalmannschaft des American Football Verbandes Deutschland befindet sich zur Zeit(vom 21.–31. Juli) bei den Europameisterschaften in Stockholm(Schweden). Dort spielen 8 Teams in 2 Vorrundengruppen um den Einzug ins Finale. Gegner des Deutschen Teams um Headcoach Treber sind am 23. Juli Tschechien, am 25. Juli Dänemark sowie am 27. Juli Österreich.

In der anderen Gruppe kämpft neben Schweden, Russland, Finnland auch der amtierende Europameister Frankreich um den Gruppensieg. Die beiden Gruppensieger qualifizieren sich direkt für das am 30. Juli ausgetragene Finale um die Krone Europas.

Mit dabei sind auch 3 Eigengewächse der Marburg Mercenaries.

Neben Lars(links) und Nils Hampel(rechts) freut sich auch Niklas Rogalski(mitte) auf seinen Einsatz im Nationalteam. Für Lars, den älteren der beiden Hampel-Brüder, ist es bereits die zweite Europameisterschaft. Schon 2004 in Moskau wurde er Vize-Europameister und dort sogar ins Allstar-Team gewählt. Darüber hinaus hat der kräftige Offense Liner bereits ein bewegtes Football-Leben hinter sich. Neben einem halben Jahr USA Highschool-Football durfte er auch im Januar diesen Jahres an der Junioren-Weltmeisterschaft in Detroit teilnehmen. Der 19 Jährige Fachabiturient hat zudem in dieser Saison bereits einige Einsätze im GFL-Team der Mercenaries absolviert.

Auf den Spuren des großen Bruders wandelt auch schon der zweite Hampel. Mit seinen 17 Jahren ist Nils noch einer der jüngsten im 45 Mann umfassenden Kader. Aber ebenso wie Lars durfte auch er schon als „Starting left Tackle“(Offense-Line) an der Weltmeisterschaft teilnehmen. Der Schüler des beruflichen Gymnasiums ist nach Aussage seines Trainers Matthias Dalwig nicht nur sehr kräftig, sondern auch technisch sehr weit entwickelt, hat ein gutes Spielverständnis und ist sehr ehrgeizig im Training.

Dritter Mann im Bunde ist Niklas Rogalski. Der Gymnasiast der Elisabeth-Schule gehört zum ersten mal zur Nationalmannschaft. Auch er wäre eigentlich zur Weltmeisterschaft mitgefahren, konnte aber wegen einer Verletzung dann doch nicht teilnehmen. Der 19 Jährige Linebacker gilt als harter Tackler, aber auch als intelligenter Spieler mit sehr viel Spielübersicht. Nicht zuletzt aufgrund dieser Eigenschaften wurde er noch zur Europameisterschaft nachnominiert. Allen dreien bescheinigt man auch über Marburgs Grenzen hinweg sehr viel Talent und großes Potenzial.

Im Vorstand der Marburg Mercenaries freut man sich über die Nominierungen. Zeigen sie doch, dass man mit der Jugendarbeit von Headcoach Matthias Dalwig auf einem guten Weg ist. Bevor die Nationalmannschaft jedoch in Richtung Stockholm abfliegen wird müssen sich die Spieler erst noch 3 Tage in einem Trainingscamp in Kienbaum, in der Nähe von Berlin, fit machen.

Wer interesse hat die Europameisterschaft zu verfolgen kann sich umfassend unter folgendem link informieren: http://www.ejc2006.se/.