Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

14.06.2006: Football und Fußball vereint

(atb). In Zeiten der allgegenwärtigen Präsenz von „König Fußball“ könnte man doch glatt vergessen, dass es auch noch andere Sportarten gibt, deren Ligabetrieb trotz der Weltmeisterschaft in mehr oder weniger geregelten Bahnen weiterläuft. Die Marburg Mercenaries zum Beispiel haben sich keine Auszeit genommen, dem zuletzt hochsommerlichen Wetter getrotzt und sich akribisch auf den nächsten Gegner aus Stuttgart vorbereitet. Dieser ist am Sonntag zu Gast beim „Auto Schubert Game Day“ im Georg-Gaßmann-Stadion, und wird dort sein traditionelles, von vielen gefürchtetes Laufspiel zur Schau stellen.

Gestützt auf eine starke Offensive Line, war es zuletzt vor allem Scorpions Runningback Patrick Geiger, der mit drei Touchdowns gegen Schwäbisch Hall auf sich aufmerksam machte. Doch auch seine Positionsgefährten Jackson und Avella sind wieder fit und werden mit ihrem physischen Spiel die zuletzt stark verbesserte Defense der Marburger fordern. Verbessert war die Defense der „Söldner“ dank einer Umstellung von Defensive Coordinator Sebastian Tuch, der seine beiden US- Linebacker Overly und van de Loo die Position tauschen ließ. Overly läuft nunmehr wieder – wie auch in der letzten Spielzeit – als Middle Linebacker auf, während van de Loo nach außen rückte. „Die Umstellung hat gegen die Saarland Hurricanes schon sehr gut geklappt, und ich hoffe, dass wir unser System ab jetzt nur noch verfeinern und nicht mehr umstellen müssen“, so Nationalspieler Tuch zu seiner Entscheidung. Head Coach Arbon erwartet von den Männern aus der Porsche Stadt das bekannt kräftezehrende Spiel. „Bei Stuttgart weiß man ziemlich genau was man bekommt, allerdings haben sie ihre Offense so perfektioniert, dass es trotzdem immer wider zum Erfolg führt. Wir müssen auf jeden Fall hellwach sein, vor allem um gegen die vereinzelten, überraschenden Pässe zu bestehen“.

Das Spiel wird –im Zusammenspiel mit der Oberhessischen Presse - eingebettet in die neben dem Gassmann Stadion aufgebaute „WM Arena“. „Wir hoffen einfach darauf, dass viele sportbegeisterte Fans den Tag nutzen, um sich zunächst unser Spiel und anschließend die Brasilianer in der Gassmann Halle anzugucken.“ Um den Anreiz noch ein wenig zu erhöhen, hat man extra den Eintritt mit Gutschein auf vier Euro gesenkt. Weiteres Highlight der Partie ist die Verlosung zweier Gutscheine zum „Off Road Event“ von Auto Schubert am 08.07.2006. Zwei Zuschauer werden in den Genuss kommen, sich in den Fahrzeugen des Hauptsponsors einmal wie bei der Ralley zu fühlen.

Kick-Off der Begegnung ist am Sonntag um 16.00 Uhr im Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg