Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

25.05.2006: Niederlagen für Jugend und Mercenaries II

(kh).Am vergangenen Samstag verlor sowohl die Jugend ihr Spiel in Langenfeld als auch die 2. Mannschaft ihres in Heiligenstein.

Für die Jugend ging es dabei noch um die Teilnahme an den Play-Offs um die deutsche Meisterschaft. Mit einer starken kämpferischen Leistung, die aber letztlich nur zu einer knappen Niederlage reichte, beendeten die Junioren der Mercenaries die reguläre Saison. 48:42 hieß es am Ende, wobei die Marburger das Spiel ganz klar im 2. Spielviertel verloren das mit 28:6 deutlich an die Longhorns aus Langenfeld ging. Überragender Mann auf Marburger Seite war wieder einmal Running Back Johann "Shorty" Gerner, der alle(!) Marburger Punkte erzielte. Ob es für die Mannen um Headcoach Matthias Dalwig noch zu den Play-Offs reichen wird entscheidet sich am kommenden Wochenende. Teilnahmeberechtigt für die Play-Offs sind jeweils die beiden Gruppenbesten sowie die beiden besten Gruppendritten aller drei Gruppen. In den Gruppen Nord und Süd wird am kommenden Wochenende noch jeweils Platz drei ausgespielt, den die Marburger in der Gruppe Mitte bereits inne haben.

Die 2. Mannschaft hatte bei ihrem ersten Auftritt als Gastmannschaft wieder einmal mit dem Problem zu kämpfen ein Spielfähiges Team zusammen zu stellen. Mit gerade einmal 23 Spielern wurde der Weg nach Heiligenstein angetreten, wobei noch einige Verletzte den Kader komplettierten. Ohne Headcoach Matthias Dalwig und mit Quarterback-Rookie Stefan Scott waren dem Offense-Spiel der Mercenaries schnell Grenzen gesetzt. Mit 90% Laufspiel und 10% "incomplete passes" war die Marburger Offense zu unflexibel um einen an diesem Tag eigentlich harmlosen Gegner in Bedrängnis zu bringen. Entschuldigend anführen muß man an dieser Stelle jedoch, dass mit Lierse, Hettche und Birkholz drei starke O-Liner fehlten, die von den anwesenden D-Linern nicht gleichwertig ersetzt werden konnten. Die Defense dagegen machte ein fast fehlerfreies Spiel, wobei eine Unachtsamkeit vor der Pause den einzigen Touchdown des gesamten Spieles möglich machte. Mit einer 8:0 Niederlage fuhren die Mercenaries II wieder nach Marburg zurück. Spass-Football alleine bringt noch keine Punkte war wieder einmal das Fazit eines Spieles das selbst für Oberligaverhältnisse auf erschreckend schwachem Niveau ausgetragen wurde. Das nächste Spiel bestreitet die 2. Mannschaft in Wollmar gegen die Montabaur Fighting Farmers. Kick Off in Wollmar wird am Sonntag, 04.06.2006 um 15.00 Uhr sein.