Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

10.04.2006: Sieg der Mercenaries Jugend im Hessenderby

(kh).Die Junioren der Marburg Mercenaries konnten am vergangenen Sonntag beim 34:14 gegen die Diamonds in Darmstadt ihren ersten Saisonsieg einfahren.

Marburg spielte zu beginn sehr konzentriert und konnte bereits im ersten Drive die ersten Punkte erzielen. Running Back Johannes Thiel beendete eine Serie schöner Läufe in der Darmstädter Endzone zum ersten Touchdown(TD). Die anschließende 2 Point Conversion(2PC) verwandelte er ebenfalls zur 8:0 Führung. Der 2 Drive gestaltete sich etwas einfacher, da Safty Felix Faulhaber den Diamonds Angriff mit einer Interception beendete und den Ball bis an die Darmstädter 18 Yard-Linie zurück trug. Den Rest erledigte Running Back und Neuzugang „Shorty“ Gerner. Mit einem schönen Lauf durch die Mitte erzielte er den 2 TD für Marburg. Die anschließende 2PC verwandelte auch er zum zwischenzeitlichen 16:0.

„Shorty“ war auch für den 3 TD der Marburger verantwortlich. Vorbereitet durch einen eher zufälligen Punt Täuschungsversuch, den er über 50 Yards in die gegnerische Hälfte zum First Down trug, vollendete er diesen Angriffsversuch mit seinem 2 TD zum 22:0. Der fällige Extrapunktversuch misslang, sodass es bis zur Pause bei diesem Spielstand blieb. Darmstadt blieb während der gesamten ersten Spielhälfte Chancenlos und erzielte nur ein First Down. Auch zwei Interceptions des Marburger Quarterbacks konnten die Diamonds nicht nutzen.

Die zweite Hälfte begann wie die erste. Die Mercenaries erzielten auch im ersten Drive einen weiteren TD zum 28:0. Wiederum war es Running Back Johannes Thiel der sich durch die Darmstädter Defense bis in die Endzone tankte. Aber auch hier misslang der zugehörige Extrapunktversuch. Den Schlusspunkt aus Marburger Sicht setzte einmal mehr „Shorty“ Gerner, der kurze Zeit später seinen Dritten TD zum 34:0 erzielte. Marburg brachte im letzten Quarter überwiegend die Rookies zum Einsatz, sodass Darmstadt noch 2 TD erzielen konnte.

Insgesamt waren die Diamonds an diesem Tag aber zu harmlos um Marburg ernsthaft zu gefährden. Nicht zuletzt war dies auch ein Verdienst der Mercenaries Defense, die bärenstark aufspielte und nur wenige First Downs für Darmstadt zuließ. Neben den DBs Felix Faulhaber(2) und Mark Weber, die 3 Interceptions fingen konnte sich die Marburger D-Line mehrfach auszeichnen. Aj Brock konnte einen Fumble herbeiführen und erobern, Lars und Nils Hampel mehrfach den Darmstädter Quarterback sacken. Die Marburger Offense dagegen konnte sich bei ihren starken Running Backs Thiel und Gerner bedanken, das trotz 6 Turnovers das Spiel zugunsten Marburgs endete.

Am kommenden Oster-Sonntag bestreiten die Junioren der Mercenaries ihr erstes Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Langenfeld. Kick off gegen die Longhorns ist bereits um 13.00 Uhr am Afföller.