Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

13.01.2006: Hampel-Brüder spielen im Rahmenprogramm des Super Bowl

Die Junioren-Nationalmannschaft des American Football Verbandes Deutschland nimmt an einem Internationalen Einladungsturnier der National Football League(NFL) in Detroit teil. Ausgetragen wird das Turnier alljährlich im Rahmenprogramm des Super Bowl. Vom 22.01.-30.01.2006 treffen sich dort 250 der Top Jugendfootballer der Welt um ihren „Global Champion" aus zu spielen. An diesem Turnier nehmen neben Deutschland auch die Junioren –Teams aus Japan, Mexico, Kanada und ein Highschool-Allstar-Team der Super Bowl Ausrichterstadt Detroit teil.

Während dieser Woche werden die Nationalmannschaften von mehreren Schulen in Detroit, Michigan betreut. Partner der Deutschen Nationalmannschaft ist die Notre Dame Prep in Pontiac, Michigan. Untergebracht sind die Spieler während ihres Aufenthaltes bei Gastfamilien.

Mit dabei sind auch 2 Eigengewächse der Marburg Mercenaries. Der 18jährige Center Lars Hampel ist dabei bereits ein erfahrener Auswahlspieler. Er gehörte schon in den beiden letzten Jahren zum Kreise der Nationalmannschaft und wurde mit ihr Vize-Europameister(2004) in Moskau. Soeben erst von einem 5 monatigen Highschool-Aufenthalt aus den USA zurückgekehrt darf Lars gleich wieder die Reise nach Amerika antreten. Ebenso mit dabei ist Offense Tackle Nils Hampel. Der „kleine" Bruder von Lars unternimmt seine erste „große Reise" mit der Nationalmannschaft. Aber auch er hat sich bereits im letzten Jahr in den Kreis der Nationalmannschaft gespielt und mit ihr ein Freundschaftsspiel gegen den amtierenden Europameister Frankreich am Genfer See erfolgreich absolviert. Die beiden Gymnasiasten der Adolf-Reichwein-Schule erwartet ein straff durchorganisiertes Programm in den USA, das neben dem Football auch noch weitere „Highlights" für sie bereithält. Unter anderem besuchen sie das in Detroit ansässige NBA Basketballteam der Detroit Pistons sowie daran anschließend ein Spiel dieser Mannschaft gegen die Memphis Grizzlies. Darüber hinaus nehmen die Spieler an einem „Welcome Bankett" der Global Junior Championships(GJC) teil.

Die GJC beginnen für die Teams am 25.01. mit der Vorrunde. Hier wird nach dem Modus jeder gegen jeden gespielt wobei die Spielzeit 2 x 7 Minuten beträgt. Die Endrunde findet dann am Sonntag den 29.01. statt. Dort spielen die drei Vorrundenletzten Mannschaften den dritten Platz aus. Anschließend wird das Finale(4 x 12 Minuten) der beiden Vorrundenbesten ausgetragen. Gespielt wird an allen Tagen im berühmten Pontiac Silverdome, in dem eine Woche später der Super Bowl ausgetragen wird. Ein besonderer Anreiz für alle Spieler dürfte die Tatsache sein, das die Talentscouts der NFL und der NCAA Colleges anwesend sein werden. Am Montag, den 30.01.2006 gegen 17.00 Ortszeit tritt das Deutsche Team dann die Heimreise an. Bevor die Junioren-Nationalmannschaft jedoch nach Amerika aufbricht ist noch ein dreitägiges Trainingslager in der Sportschule des Landessportbundes vom 19.01.-21.01.2006 in Frankfurt geplant.