Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
Wiora Immobilien
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
flashlight Veranstaltungstechnik GmbH

10.11.2005: Marburg spielt auch 2006 auf europäischer Ebene

Die Football-Fans ins Marburg können sich bereits jetzt schon über einige Leckerbissen für die Saison 2006 freuen. So trifft man nicht nur in der GFL auf hochkarätige Gegner. Auch im EFAF-Cup (vergleichbar mit dem UEFA-Cup im Fußball) treffen die "Mercenaries" auf Top-Footballmannschaften.

Am Wochenende wurden die Lahnstädter in eine Gruppe mit Aix-en-Provence Argonauts (Frankreich) und Bolzano Giants (Italien) gelost. "Wir freuen uns tierisch auf diese Gegner," so Headcoach Arbon, der telefonisch von Präsident Carsten Dalkowski über die Gruppeneinteilung beim EFAF-Meeting in Zürich informiert wurde. Arbon, der sich zur Zeit in seinem Heimatstaat Utah aufhält, kann die Gegner aber schon gut einschätzen: "Offensichtlich haben wir mit der Gruppe E eine schwere Gruppe erwischt, aber das ist genau das, was wir für die Vorbereitung auf die GFL-Saison brauchen." Die Franzosen sind in dieser Gruppe sogar als Favorit einzustufen, haben sie doch bereits mehrere Jahre Erfahrung in der "Champions-League" des eurpäischen Verbandes, der sog. European Football League (EFL). Auch die Giants aus Bozen haben in den letzten Jahren gute Spiele in der ersten italienischen Liga gezeigt, so dass auch der Vorstand der Mercenaries mit hochklassigen Spielen rechnet. "Wir rechnen mit schwereren Spielen als in 2005," so auch Dalkowski im Rückblick auf die Spiele gegen Elancourt, Zürich und Hohenems.

QB Joachim Ullrich wird auch in 2006 wieder für Marburg auflaufen

Die Mercenaries werden am 22. April 2006 die Bolzano Giants im Georg-Gassmann Stadion begrüßen können und fahren dann eine Woche später in das über 1100 km weit entfernte Aix-en-Provence. "Zum Glück ist der Montag danach ein Feiertag," witzelt Defense Kapitän Sebastian Tuch über die zu erwartende lange Fahrt. Nicht nur von den Sportlern wird einiges verlangt werden, auch die Vereinskasse wird durch den europäischen Spielbetrieb stark belastet. "Wir werden noch neue zusätzliche Sponsoren für 2006 suchen müssen, um auch die finanziellen Belastungen für die nächste Saison abfangen zu können," erklärt Vizepräsident Ulrich Wagner im Hinblik auf das Budget. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl von 15 Mannschaften aus ganz Europa, wird es nach der Gruppenphase ein Viertelfinale (20./21. Mai) geben. Halbfinale ist für den 10./11. Juni und das Finale für den 08./09. Juli vorgesehen. Neben den Mercenaries treten die Stuttgart Scorpions und die Berlin Adler ebenfalls im EFAF Cup an. === Gruppeneinteilung EFAF-Cup 2006 === (in Klammer Nationalverband und Ranking in der TOP 20 des Europäischen Verbandes)

== Gruppe A ==

* PA Farnham London Knights (GBR) (13) * Eidsvoll 1814´s (NOR) (17) * Vålerenga Trolls (NOR)

== Gruppe B ==

* Elancourt Templiers (FRA) (9) * Zurich Renegades (SUI) (15) * Amsterdam Crusaders (NED)

== Gruppe C ==

* Hohenems Blue Devils (AUT) (11) * Stuttgart Scorpions (GER) * Winterthur Warriors (CH) (16)

== Gruppe D ==

* Öko-Box Graz Giants (AUT) * Berlin Adler (GER) * Prague Lions (CZ)

== Gruppe E == * Marburg Mercenaries (GER) (5) * Aix-en-Provence Argonautes (FRA) * Bolzano Giants (ITA)