15.09.2016: Kein versöhnlicher Abschluss für die Mercenaries - Dalwig macht nicht weiter

Die 43:25 Niederlage im letzten Saisonspiel war schnell abgehakt. Sie passte zu einer Saison, ich welcher sich die Marburg Mercenaries teilweise gut verkauften, dabei auch die notwendigen Siege gegen den Abstieg einfuhren, sich aber gleichzeitig eingestehen mussten, dass man von höheren Ansprüchen derzeit meilenweit entfernt ist. Und so...

Sponsoren & Partner

Welcome Hotel Marburg
Kelz & Partner
Hairdome Marburg
Oberhessische Presse
Licher
Dromedar
Reiseladen am Grün
Day Night Sports - Das 24 Stunden Fitnessstudio zum FairPrice!
Autohaus Leege
Gerolsteiner
Vita Fitness
Techniker Krankenkasse - Hasan Özulus
ja design & print
tegut... gute Lebensmittel
Früchte Stark
Sparkasse Marburg Biedenkopf
Matthias Hartmann Orthopädie + Sport GmbH
 Miosol Sports
Zugegebenermaßen hatte man sich bei den Marburg Mercenaries vor der Saison ein wenig mehr ausgerechet. Nüchtern analysiert aber auch nicht wirklich viel. "Wir sind letztendlich auf genau jenem Platz gelandet, den die Realisten unter uns vor der Spielzeit als Minimalziel ausgegeben haben", so Präsident Carsten Dalkowski. "Alles andere wäre eine...
Die Marburg Mercenaries mussten ihre letzte Heimreise in dieser Saison mit einer 6-64 Packung im Gepäck antreten. Nichts lief im Gazi-Stadion vor knapp 1600 Zuschauern. Die Offense um Silas Nacita und Holt Claiborne wurde regelrecht kalt gestellt und die Verteidigung der Mercenaries hatte dem starken Laufspiel der „Skorpione" einfach nichts...
Sportlich ist die Saison für die Marburg Mercenaries bereits gelaufen. Durch die zwei frühen Siege gegen die Rhein Neckar Bandits aus Mannheim konnte das Abstiegsgespenst gebannt werden, da dies jedoch die bisher einzigen beiden Erfolgserlebnisse der Saison waren, ist man aber eben auch weit von dem Erreichen eines Play- Off Platzes entfernt....
Die Marburg Mercenaries haben auch ihr vorletztes Heimspiel der Saison 2016 verloren. Nach einem soliden ersten, einem schwachen zweiten Viertel und einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit stand es am Ende 44: 18 für die Gäste aus dem Allgäu.

Aktuelle Fotos